• IT-Karriere:
  • Services:

Multifunktionsgerät mit Farblaser von Konica Minolta

Magicolor 2590MF mit Netzwerkanschluss

Konica Minolta bringt mit dem Magicolor 2590MF ein Multifunktionsgerät mit eingebautem Farblaserdrucker auf den Markt. Vor allem kleine Büros und Abteilungen sollen das Gerät nutzen, das mit einer Geschwindigkeit von fünf DIN-A4-Seiten pro Minute in Farbe und 20 DIN-A4-Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß drucken bzw. kopieren soll. Auch ein Faxgerät ist eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Druckauflösung liegt bei 600 dpi. Das Gerät verfügt über einen USB-Anschluss mit PictBridge-Kompatibilität und einen Netzwerkanschluss. Die Papierkapazität liegt bei 200 Blatt und kann mit einem zusätzlichen Schacht um 500 Blatt erweitert werden. Die Seiten werden mit dem eingebauten Duplex-Mechanismus auf Wunsch beidseitig bedruckt.

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Innovabee GmbH, Hamburg

Im Lieferumfang ist die Software PaperPort SE enthalten, die zum Scannen und Verwalten von Dokumenten und Bildern gedacht ist. Die "Scan-to- E-Mail"-Funktion kann per Mail die eingescannten Bilder gleich verschicken. Der Scanner ist TWAIN- sowie WIA-kompatibel und arbeitet mit einer Auflösung von 600 x 600 dpi. Außerdem ist ein G3-Fax integriert.

Der Magicolor 2590MF wird mit Windows- und Mac-Treibern ausgeliefert. Mit der "PageScope Web Connection" ist zusätzlich eine direkte Administration vom Rechner aus möglich. Damit können Anwender den Papier- und Tonerstand prüfen oder ihre E-Mail-Konfigurationen und Faxsendungen direkt vom Arbeitsplatz aus steuern.

Der Konica Minolta Magicolor 2590MF soll ab sofort für rund 830,- Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  2. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  3. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der Preisleistungskracher - eigentlich
Geforce RTX 3060 (12GB) im Test
Der Preisleistungskracher - eigentlich

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060: Die RTX 3060 mit 12 GByte hat das Potenzial zum Gaming-Liebling.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3060 kommt noch im Februar
  2. Geforce RTX 3080 im Test Schnellste Laptop-GPU ist auf Effizienz getrimmt
  3. Geforce RTX 3000 Mobile Nvidia setzt Veröffentlichung technischer Daten durch

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

    •  /