Abo
  • IT-Karriere:

Google Talk mit Übersetzungsfunktion

Spezielle Bots nehmen Texte zur Übersetzung entgegen

Google bietet bereits verschiedene Dienste, um Text in andere Sprachen zu übersetzen. Nun wurde so eine Funktion auch in den Instant-Messenger Google Talk integriert, um Texte automatisiert in eine andere Sprache zu bringen. Auch für deutsche Nutzer stehen einige Sprachrichtungen zur Verfügung, während die Mehrzahl der Übersetzungsrichtungen auf dem Englischen basiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übersetzungsfunktion in Google Talk wird über so genannte Bots realisiert, also automatisch ablaufende Programme. Dazu werden die Texte an spezielle Chat-Adressen versendet, hinter denen sich die verschiedenen Übersetzungs-Bots verbergen und die dann mit dem übersetzten Text antworten. Sendet der Nutzer einen deutschsprachigen Text an den Kontakt de2fr@bot.talk.google.com, so erhält er als Antwort die Übersetzung ins Französische.

Stellenmarkt
  1. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Die umgekehrte Übersetzungsrichtung hört dann auf die Adresse fr2de@bot.talk.google.com und weitere Bots stehen für die Sprachrichtungen Deutsch-Englisch sowie Englisch-Deutsch bereit. Die meisten Übersetzungsmöglichkeiten gibt es, wenn vom Englischen oder ins Englische übersetzt werden soll. Dann kann Text sogar ins Chinesische, Koreanische oder Japanische übertragen werden oder daraus übersetzt werden. Ein Google-Blog-Eintrag listet die unterstützten Sprachen, deren Dekodierung hierüber vorgenommen werden kann.

Da es sich hierbei um eine rein maschinelle Übersetzung handelt, erreicht sie bei weitem nicht die Qualität einer menschlichen Übersetzung. Man sollte die von Google zurückgelieferten Texte also nicht ohne vorherige Prüfung an andere senden, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Sofern Nutzer mit einer Google-Talk-Adresse am Google-Talk-Server angemeldet sind, funktioniert das wohl auch mit anderen Instant-Messaging-Clients. Ob die Funktion auch über andere Jabber-Server hin genutzt werden kann, muss jeweils für den konkreten Fall geprüft werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

kopete 20. Dez 2007

kopete sollte dies aber schon lange mittels libjingle unterstützen.. probier es mal aus...

foxx 19. Dez 2007

Hallo, hab den de2fr Bot grade probiert. Geht leider nur von Google Jabber Accounts aus...

coder0 19. Dez 2007

Auf http://googletalk.blogspot.com/2007/12/merry-christmas-god-jul-and.html gibts sogar...

seiplanlos 19. Dez 2007

sprich man direkt in seinem client einstellen, welche sprache man benutzt und welche sein...

seiplanlos 19. Dez 2007

und das haben wir alle bisher auch schon gebraucht um eine sprache zu erlernen. Ob ich...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
    Google Game Builder ausprobiert
    Spieldesign mit Karten statt Quellcode

    Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
    2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

      •  /