StarOffice Server erzeugt PDF-Dateien

Sun will Support für OpenOffice.org anbieten

Mit dem StarOffice 8 Server hat Sun eine Version seiner Bürosoftware vorgestellt, die auf eine grafische Oberfläche verzichtet und stattdessen, wie der Name nahe legt, auf einem Server läuft. Hier kann die Software Dateien der Anwender in andere Formate konvertieren, beispielsweise zu PDF.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der StarOffice Server ist für Firmen bestimmt, die Dokumente in andere Formate konvertieren müssen. Dafür werden 40 verschiedene Dateiformate unterstützt, die die Software dann in das PDF-Format umwandelt und ausgibt. Alle wichtigen PDF-Funktionen für Sicherheit und Barrierefreiheit sollen unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-System- und Anwendungsbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der Zugriff auf den Server erfolgt vom Anwender entweder über eine Weboberfläche oder per Webservice. So können beispielsweise alle Dateianhänge an ausgehenden E-Mails automatisch zu PDF konvertiert werden, verspricht Sun. Die Software ist für Linux, Windows und Solaris verfügbar und soll auf idealer Hardware 100 Dokumente pro Minute konvertieren können. Eine Standardlizenz kostet etwa 11.000,- US-Dollar.

Laut US-Medienberichten will Sun darüber hinaus künftig Support für OpenOffice.org anbieten. Anwender sollen hierfür 20,- US-Dollar im Jahr zahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


123321123 19. Dez 2007

Richtig, aber der Menüpunkt "Rechtsklick auf den User im AD -> Schulen" gibt es leider...

widschmpf 19. Dez 2007

Ja... sollte es ;-) Die Chuck Norris Facts sollen von Conan O'Brien inspiriert worden...

Locutus 18. Dez 2007

steht doch in der FAQ von SUN, ist nur schlampig übersetzt worden bzw. wohl nicht richtig...

GG 18. Dez 2007

100 Dokumente - tja, das sind mindestens 100 Seiten ... - können aber auch viel mehr...

Andre Homberg 18. Dez 2007

Funktionieren tut diese Lösung, keine Frage, Aber da schaffst du wenns hoch kommt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /