Navigationskonzept: Wäscheleine in 3D als Wegweiser

Projektion der Wegbeschreibung über Linsen an die Windschutzscheibe

Die amerikanische Firma Making Virtual Solid hat ein Navigationskonzept namens Virtual Cable vorgestellt: Mit Hilfe eines Lasers und einiger Linsen wird eine Art virtuelle Wäscheleine an die Windschutzscheibe des Autos projiziert, die dem Autofahrer den Weg weist.

Artikel veröffentlicht am , yg

Virtual Cable
Virtual Cable
Der Fahrer sieht das Virtual Cable durch die Windschutzscheibe, es wirkt, als hänge es wie eine Leine über der Straße. Dabei zeigt es nicht nur tagsüber, sondern auch nachts genau, wann der Fahrer abbiegen muss. Demonstrationsvideos finden sich unter mvs.net.

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Das System basiert auf einem volumetrischen 3D-Display, für das die Firma bereits mehrere Patente beantragt hat. Als Hardware sind zwei Linsengruppen mit jeweils zwei Linsen, ein Projektor, ein beweglicher, ovaler Projektionsbildschirm und ein Spiegel nötig. Der Projektor projiziert den Laserpunkt über die Linsen auf den Spiegel, das Bild wird über die Linsen vergrößert. Die Laserlinie wird dabei 60 Mal pro Sekunde gezeichnet, so dass der Eindruck entsteht, eine durchgehende virtuelle Linie hinge über der Straße. Der Laser "bemalt" dabei nur eine sehr kleine Fläche von maximal 1,7 mm Tiefe bzw. 70 mm im Durchmesser. Die berechnete Route soll damit korrekt angezeigt werden und zwar auch dann, wenn der Weg hinter einem Hügel liegt und damit aus der Sicht des Fahrers verschwindet.

Der Energieverbrauch für die Anzeige soll unter 20 Watt liegen, die 3D-Darstellung soll auch bei Schnee oder grellem Sonnenlicht noch gut erkennbar sein, da sich die Anzeige automatisch der Stärke des Umgebungslichtes anpasst.

Virtual Cable
Virtual Cable
Das Virtual Cable unterstützt die Ansage von Fahranweisungen per Sprachausgabe. Zudem sollen gängige Funktionen wie Warnung bei Geschwindigkeitsübertretung, Stauumfahrung, POIs und das Berechnen alternativer Routen unterstützt werden.

Das Virtual Cable soll in der Massenproduktion etwa so viel kosten wie derzeitige festeingebaute Navigationssysteme und es soll mit jedem gängigen GPS zusammenarbeiten. Ähnlich wie sich bei einem PC jederzeit der Prozessor austauschen lässt, ohne dass dies Folgen für den Monitor hat, soll sich bei dem Virtual Cable das Navigationssystem aktualisieren lassen, ohne dass sich an der Anzeige etwas ändert. Wann die Technik in den Handel kommt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klasse 19. Dez 2007

Ich mochte Senf noch nie leiden.... Es verdirbt einem immer den Geschmack eines jeden...

Betatester 19. Dez 2007

sonst nix!

Stimme zu, aber... 18. Dez 2007

Wo kommen die Daten nun her, die das Cable an die Schiebe projezieren? Hierbei muss...

herzeleid 18. Dez 2007

hach ja, es ist immer wieder schön von "spezialisten" so nette postings zu lesen. das...

Onkel Judith 18. Dez 2007

...wird dann auf virtuellen Hemden und Hosen auf diese Wäscheleine gespannt werden ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /