Patch für Internet Explorer macht Probleme

Aufruf von Webseiten funktioniert nicht mehr

Zahlreiche Anwender des Internet Explorer berichten von Problemen, nachdem der Sammel-Patch für den Browser installiert wurde, den Microsoft am diesmonatigen Patch-Day veröffentlicht hat. Microsoft ist derzeit noch mit der Analyse des Fehlers beschäftigt, eine Abhilfe gibt es derzeit eigentlich nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Bericht des Magazins Computerworld heißt es, dass sich zahlreiche Windows-Anwender darüber beklagen, dass der Internet Explorer 6 und 7 einige Webseiten nicht mehr öffnen kann, nachdem der Patch aus diesem Monat installiert wurde. Der Operations-Manager des US-Unternehmens Gold Peak Industries NA, Harold Decker, wird zitiert, dass einige Windows-Systeme nicht mehr reibungslos arbeiteten, nachdem das Sicherheits-Update installiert wurde. Als einzige derzeit bekannte Lösung nennt Decker, das Update zu deinstallieren. Danach hätten alle Systeme wieder ohne Probleme funktioniert, berichtet er.

Microsoft arbeitet nach eigenen Angaben daran, den Fehler ausfindig zu machen. Bisher gibt es aber noch keine Ergebnisse aus Redmond. Wann Microsoft den Fehler korrigieren wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hassashin 19. Dez 2007

http://www.heise.de/security/news/foren/go.shtml?read=1&msg_id=14094277&forum_id=129146...

max17 19. Dez 2007

Aber richtig sicher sind dann wohl beide nicht. Nicht das Du da eine Entwicklung...

CSU-Mittweida 18. Dez 2007

"Dank" fehlerhaft implementierter Webstandards macht selbst der IE7 noch massiv Probleme...

codeslay0r 18. Dez 2007

Also ich ch finds gut, dass die Leute mit ihrer Unzufriedenheit mit Microsoft nicht...

c&c 18. Dez 2007

*seufz*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /