• IT-Karriere:
  • Services:

Ortsbestimmung per WLAN

Fraunhofer IIS testet autarke WLAN-Lokalisierung in Nürnberg

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) arbeitet an einer autarken Ortsbestimmung per WLAN und hat dazu ein Testareal eingerichtet, auf dem neue Anwendungsszenarien für ortsabhängige Dienste unter realen Bedingungen getestet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die WLAN-Lokalisierung des Fraunhofer IIS soll die sichere Orientierung in engen Innenstädten, Gebäuden oder der U-Bahn ermöglichen. Zudem kann sie ortsgebundene Informationen direkt auf den PDA oder das Smartphone liefern. Im Gegensatz zu GPS erlaubt die WLAN-Lokalisierung eine Ortung auch innerhalb von Gebäuden. Das System nutzt verfügbare WLAN-Sender und arbeitet ohne Netzverbindung.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Landratsamt Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall

Für die Erprobung in der Praxis stellt das Fraunhofer IIS die Technologie zur Lokalisierung in Nürnberg auf einer Fläche von 25 Quadratkilometern zur Verfügung. Hier werden zusammen mit Partnern ortsabhängige Dienste entwickelt und unter realen Bedingungen getestet. Untersuchungskriterien sind z.B. Verfügbarkeit, Nutzerakzeptanz und Genauigkeit. Die Ergebnisse des großflächigen Tests sollen als Grundlage für eine international angestrebte Standardisierung der Schnittstellen für ortsabhängige Dienste dienen.

Die Ortsbestimmung wird per Software auf dem jeweiligen Client abgewickelt. Der Nutzer kann frei entscheiden, ob er seine Position nur für die eigene Orientierung nutzt oder zur Nutzung mit anderen Diensten zur Verfügung stellt.

Dabei kommt das Fraunhofer-System ohne besondere WLAN-Access-Points aus und nimmt auch selbsttätig keine Datenverbindung mit den Access-Points auf, so dass eine ohnehin vorhandene WLAN-Infrastruktur in einer Stadt für ortsabhängige Dienste flächendeckend genutzt werden kann. Neue WLAN-Access-Points soll die Lokalisierungstechnik selbstständig mit einbeziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. (-28%) 42,99€
  3. 12,49€
  4. (-43%) 22,99€

jackjack 19. Dez 2007

omfg gleiches prinzip wie gps. feste sender passiver client ^^ den ap interessiert des...

herzeleid 18. Dez 2007

noch etwas um das die Datenvorratsspeicherung (im folgenden UNSINN genannt) erweitert...

Nobody0815 18. Dez 2007

Was genau ist jetzt neu? Ähnliche Systeme werden von Anderen bereits eit Jahren...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /