Abo
  • IT-Karriere:

Busybox-Entwickler legen GPL-Streit bei

Xterasys wird Quelltext veröffentlichen

Die GPL-Klage der Busybox-Entwickler gegen das Unternehmen Xterasys wird fallen gelassen, da sich dieses bereit erklärt hat, die Probleme zu lösen. So wird Xterasys keine Binärdistributionen von Busybox mehr vertreiben, bis der Rechtsbeistand des Busybox-Projektes, das Software Freedom Law Center (SFLC), bestätigt hat, dass nun alle Quelltexte verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Busybox-Entwickler hatten Klage gegen Xterasys eingereicht, da das Unternehmen die Sammlung von Unix-Werkzeugen in seinen Netzwerkprodukten verwendet, aber nicht den Quellcode veröffentlicht, wie es die GNU General Public License (GPL), unter der Busybox veröffentlicht wird, vorschreibt. Xterasys hat sich nun verpflichtet, keine Produkte mit Busybox zu vertreiben, bis das SFLC überprüft hat, dass alle passenden Quelltexte erhältlich sind. Dann wird die Firma wieder das Recht erhalten, GPL-Software zu verbreiten.

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)

Das Unternehmen wird ferner einen "Open Source Compliance Officer" benennen, der künftig überwachen soll, dass die GPL eingehalten wird. Des Weiteren zahlt Xterasys eine nicht genannte Summe an die Kläger.

Zusammen mit der Klage gegen Xterasys hatten das SFLC im Auftrag der Busybox-Programmierer Erik Andersen und Rob Landley auch Klage gegen High-Gain Antennas eingereicht. Wenig später folgte eine weitere Klage gegen Verizon - beide Fälle sind noch nicht geklärt. Im September 2007 wurde die erste Klage im Auftrag der beiden Entwickler gegen das Unternehmen Monsoon eingereicht, dieser Streit wurde im Oktober 2007 beigelegt. Auch Monsoon zahlte eine nicht bekannte Summe, veröffentlichte die Quelltexte und benannte einen Open-Source-Beauftragten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

Freeshadow 19. Dez 2007

hör dir mal zu: SPENDE? das ist was gänzlich anderes und wird rechtlich und steuerlich...

ABCDEFG 18. Dez 2007

Der Auftrag, den die Entwickler Erik Andersen und Rob Landley dem SFLC erteilt haben...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /