• IT-Karriere:
  • Services:

DocumentsToGo für BlackBerry kommt später

Office-Paket auf das erste Quartal 2008 verschoben

Das im Mai 2007 angekündigte Office-Paket für BlackBerry-Geräte bringt DataViz nun erst im ersten Quartal 2008 auf den Markt. Ursprünglich sollte DocumentsToGo für die BlackBerry-Plattform Ende 2007 erscheinen. Damit sollen sich Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente auf dem mobilen Begleiter bearbeiten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während DataViz betont, dass DocumentsToGo auf dem BlackBerry Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente lesen kann, ist unklar, welche der drei Dateitypen auch unterwegs bearbeitet werden können. Mit spezieller DataViz-Technik sollen bei der Bearbeitung von Office-Dokumenten keinerlei Formatierungsinformationen verloren gehen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Ferner ist nicht bekannt, ob dann bereits das Dateiformat aus Office 2007 unterstützt wird. Alle Ausführungen von DocumentsToGo fehlt bisher die Möglichkeit, das OpenDocument-Format zu verarbeiten. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass die BlackBerry-Variante dies bieten wird.

BlackBerry-Geräte können bereits Word- und Excel-Dokumente einsehen, wenn diese als Anhang mit einer E-Mail über den BlackBerry-Server empfangen und entsprechend umgewandelt wurden. Eine direkte Bearbeitung dieser Office-Dokumente ist hingegen nur mit Zusatz-Software möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

tomtigerxxl 18. Dez 2007

Jo, Kaffee zum weglaufen. Wie ich dieses dumme Denglisch hasse.


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /