Abo
  • IT-Karriere:

Proxy-Server Squid 3.0 veröffentlicht

Quelltext wurde in C++ neu geschrieben

Die Entwickler des Web-Proxy Squid haben die Version 3.0 veröffentlicht, die in großen Teilen neu geschrieben wurde. In diesem Zuge wurde auch der komplette Quellcode nach C++ konvertiert. Weiterhin ist die Implementierung des Internet Content Adaptation Protocols neu, mit dem sich HTTP-Daten einfach weiterleiten lassen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Zuge der Umstellung auf C++ haben die Entwickler nicht nur die Interna des Proxy-Servers neu strukturiert, sondern auch einige Teile von Grund auf neu geschrieben. Hinzu kommt die Unterstützung von Internet Content Adaptation Protocol 1.0 (ICAP), womit Squid nun auch über dieses Protokoll zur Weiterleitung von HTTP-Daten kommunizieren kann. So können Daten beispielsweise auf Viren untersucht werden.

Stellenmarkt
  1. Etengo (Deutschland) AG, Mannheim
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München

Auch Edge Side Includes (ESI) wurde nun implementiert, eine Markup-Sprache, mit der beispielsweise die Erstellung einer dynamischen Seite vom Webserver auf den Proxy verlagert werden kann. Welche Dienste bisher noch nicht auf Squid 3.0 portiert wurden sowie die Log- und Konifgurationsänderungen werden in den Release Notes aufgeführt. Auch die Konfigurationsanleitung für die Version 3.0 ist online verfügbar.

Die unter der GPLv2 oder neuer veröffentlichte Version Squid 3.0.STABLE1 steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

intersoft 20. Mär 2013

Ich kann aus Erfahrung das WLAN-Ticketsytem von CONTELIO empfehlen. Habe es selbst im...

Markusunwissend 18. Dez 2007

Hmm.. gute frage. Damit ich es vielleicht lerne? Dir ist wohl im schlaf gekommen. Noch...

SCNR 17. Dez 2007

War auch mein erster Gedanke :) Vor allem in Verbindung mit TCNG ne ganz einfache und...


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /