• IT-Karriere:
  • Services:

Proxy-Server Squid 3.0 veröffentlicht

Quelltext wurde in C++ neu geschrieben

Die Entwickler des Web-Proxy Squid haben die Version 3.0 veröffentlicht, die in großen Teilen neu geschrieben wurde. In diesem Zuge wurde auch der komplette Quellcode nach C++ konvertiert. Weiterhin ist die Implementierung des Internet Content Adaptation Protocols neu, mit dem sich HTTP-Daten einfach weiterleiten lassen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Zuge der Umstellung auf C++ haben die Entwickler nicht nur die Interna des Proxy-Servers neu strukturiert, sondern auch einige Teile von Grund auf neu geschrieben. Hinzu kommt die Unterstützung von Internet Content Adaptation Protocol 1.0 (ICAP), womit Squid nun auch über dieses Protokoll zur Weiterleitung von HTTP-Daten kommunizieren kann. So können Daten beispielsweise auf Viren untersucht werden.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Auch Edge Side Includes (ESI) wurde nun implementiert, eine Markup-Sprache, mit der beispielsweise die Erstellung einer dynamischen Seite vom Webserver auf den Proxy verlagert werden kann. Welche Dienste bisher noch nicht auf Squid 3.0 portiert wurden sowie die Log- und Konifgurationsänderungen werden in den Release Notes aufgeführt. Auch die Konfigurationsanleitung für die Version 3.0 ist online verfügbar.

Die unter der GPLv2 oder neuer veröffentlichte Version Squid 3.0.STABLE1 steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

intersoft 20. Mär 2013

Ich kann aus Erfahrung das WLAN-Ticketsytem von CONTELIO empfehlen. Habe es selbst im...

Markusunwissend 18. Dez 2007

Hmm.. gute frage. Damit ich es vielleicht lerne? Dir ist wohl im schlaf gekommen. Noch...

SCNR 17. Dez 2007

War auch mein erster Gedanke :) Vor allem in Verbindung mit TCNG ne ganz einfache und...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /