• IT-Karriere:
  • Services:

S3200: FireWire mit 3,2 GBit/s

Neue Spezifikation setzt auf IEEE 1394b auf

Die "1394 Trade Association" hat eine neue Spezifikation für FireWire alias IEEE 1394 veröffentlicht, mit der FireWire gegen USB 3.0 und eSATA antreten soll. Mit der neuen Spezifikation wird die FireWire-Bandbreite auf 3,2 GBit/s vervierfacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die S3200 genannte Spezifikation baut auf dem Standard IEEE 1394b auf und setzt auf die gleichen Kabel und Verbindungen wie FireWire 800, was den Umstieg auf die neue Version vereinfachen soll. Da zudem die Verfahren, Daten und Service-Protokolle gegenüber der aktuellen FireWire-Version nicht verändert werden, soll sich S3200 leicht in Chips und Software übernehmen lassen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

Wie FireWire 800 soll auch S3200 vergleichsweise effizient arbeiten, stehen bei FireWire 800 doch rund 97 Prozent der Bandbreite für Daten zur Verfügung, nur 3 Prozent entfallen auf den Overhead. Festplatten, die per FireWire 800 angeschlossen werden, können so rund 90 MByte/s übertragen, S3200 soll rund 400 MByte/s erreichen.

Die "1394 Trade Association" betont zudem, FireWire liefere deutlich mehr Strom als andere Schnittstellen, was vor allem gegen USB zielt, denn entsprechende Festplatten benötigen mitunter ein eigenes Netzteil. ESATA liefert überhaupt keinen Strom und soll gegenüber S3200 auch keinen großen Geschwindigkeitsvorteil bieten.

Zudem sollen S3200-Produkte abwärtskompatibel sein, sich also mit älteren Geräten verstehen. Zuvor muss die Spezifikation aber noch ratifiziert werden, was für Anfang Februar 2008 erwartet wird. Wann mit entsprechenden Geräten zu rechnen ist, gab die 1394 Trade Association noch nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Eierwärmer 18. Dez 2007

Nun, Bruder: USB wurde ursprünglich auch dazu entwickelt, Peripherie-Geräte...

schallundrauch_... 17. Dez 2007

Schaut euch doch mal die Verbreitung in anderen Ländern an? Dort sieht das schon anders...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /