• IT-Karriere:
  • Services:

Google Reader nutzt Google-Talk-Adressbuch

Google integriert Instant-Messaging-Kontakte in Feed-Reader

Der Online-Feed-Reader Google Reader kann ab sofort auch die Kontakte aus Google Talk bzw. der Chat-Funktion aus Gmail einbinden. Dadurch sollen die News-Feeds-Weiterleitung und der gemeinsame Zugriff darauf vereinfacht werden. Google macht damit die Google-Talk-Adressen zunehmend zur zentralen Anlaufstelle für Funktionen rund um soziale Netzwerke.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version von Google Reader bietet einen speziellen Bereich, in dem die Google-Talk-Kontakte eingebunden werden, um mit diesen News-Feeds auszutauschen. Darin eingebundene Kontakte haben zudem die Möglichkeit, auf News-Feeds zuzugreifen, die der Nutzer mit anderen teilt. In den Einstellungen legt der Google-Reader-Nutzer fest, welche anderen Personen auf diese Liste zugreifen dürfen und es gibt die Option, frühere gemeinsam genutzte News-Feeds in dieser Liste nicht erscheinen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. Felix Böttcher GmbH & Co. KG, Köln
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Mit diesem Schritt vernetzt Google die Google-Talk-Kontakte immer stärker mit anderen Diensten, so dass diese Kontakte die Basisfunktionen eines sozialen Netzwerks ausmachen. Die Kernfunktionen von Google Talk sind auch Bestandteil von Gmail alias Google Mail, so dass Chat-Konversationen darüber machbar sind.

Vorerst ist die Google-Talk-Integration nur in der englischsprachigen Version von Google Reader enthalten. Wann diese Neuerung auch in deutscher Sprache verfügbar ist, wurde nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 7,50€
  2. 29,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)

ozihjkzgfvtrd67... 17. Dez 2007

Jingle ist doch open Source. IIRC wird Jingle von Kopete unterstützt.


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /