Abo
  • IT-Karriere:

Bento - Einfach zu bedienende Datenbank für 39,- Euro

Datenbank von FileMaker für MacOS X 10.5 alias Leopard

Seit Mitte November 2007 stellt die Apple-Tochter FileMaker die neue Datenbanksoftware Bento für MacOS X 10.5 alias Leopard als Vorabversion kostenlos als Download bereit. Seitdem wurde Bento mehr als 125.000-mal heruntergeladen. Für März 2008 ist die fertige Version in deutscher Sprache geplant, die dann 39,- Euro kosten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Bento
Bento
Das besondere Merkmal von Bento ist die einfache Bedienung. Die Macher wollen dem Nutzer damit die Scheu vor Datenbanken nehmen, die zumeist als kompliziert und schwer zu bedienen eingeschätzt werden. Die neue Datenbanksoftware von FileMaker lässt sich umfangreich per Drag-and-Drop bedienen. So lassen sich auf diesem Weg nicht nur CSV-Dateien importieren, sondern auch Listen und Formulare können so importiert, umgeordnet oder neu gruppiert und auch wieder exportiert werden. Zudem sollen mehr als 20 Vorlagen helfen, neue Datenbanksätze anzulegen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

Bento zeichnet eine direkte Anbindung an das Adressbuch von MacOS X sowie an iCal aus. Die Adress-, Kalender- und Aufgabendaten können direkt in eine Bento-Datenbank eingebunden werden. Dabei werden alle Änderungen jeweils in Echtzeit abgebildet. Wird etwa eine neue Adresse im Adressbuch eingetragen, erscheint diese sofort auch in der entsprechenden Bento-Datenbank. Aber auch wenn eine Adresse in der Bento-Datenbank angelegt wird, ist diese sofort im Adressbuch zu finden. Die Verwaltung der Adressen über Bento hat den Vorteil, dass sich bspw. auch Fotos oder andere Dateien mit Adresseinträgen verknüpfen lassen und die Daten komfortabler sortiert und durchsucht werden können.

Bento
Bento
Bento soll Nutzern helfen, Kontaktdaten zu verwalten, Veranstaltungen zu organisieren, Projekte zu verfolgen, Bewertungen zuzuweisen, Informationen zu verknüpfen, Gegenstände zu katalogisieren und für den Verkauf vorzubereiten oder die Arbeitszeit zu erfassen. Zudem können Filme, Musik und Fotos verwaltet und mit Projekten und Veranstaltungen verknüpft werden.

Die fertige Version von Bento soll Anfang Januar 2008 für MacOS X 10.5 in englischer Sprache erscheinen. Die deutsche Version folgt dann voraussichtlich Anfang März 2008. Die Software wird 39,- Euro kosten und seit Mitte November 2007 kann eine Vorabversion unter filemaker.de/bentopreview heruntergeladen werden, die bis Mitte Februar 2008 läuft. Bisher hat FileMaker nach eigenen Angaben mehr als 125.000 Downloads der Vorabversion gezählt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  2. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  3. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  4. 299,99€ (Bestpreis!)

JPS 17. Dez 2007

Finde ich immer interessant wie sich jeder hier auslässt und rumschreit ob nun MS, Apple...

Mario 16. Dez 2007

... O.K. ... danke für die Meldung: Das Ding kann das also, ja? Die Einschätzung als...

peterchen 15. Dez 2007

ok, bei 3. gebe ich dir recht :) Was den Rest angeht: aus meiner - zugegeben seeeehr...

Paula Bean 15. Dez 2007

... kommt nun schon als Artikel daher. Toll :)

Hans_Hans 15. Dez 2007

Laß mich raten, mit dem iPhone runtergeladen, getarnt als DRM-Klingelton...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

      •  /