Juice Pack - Aufsatzakku fürs iPhone

Verlängerte Akkulaufzeit für Apples Handy

Zum Teil starke Kritik erntete Apple für das iPhone, weil der Akku fest integriert ist und sich nicht ohne weiteres wechseln lässt. Vor allem Vielnutzer stehen vor dem Problem, dass sie immer wieder riskieren, am Tage nicht mehr telefonieren zu können, weil der Akku leer ist. Für diese Zielgruppe gibt es bald Abhilfe.

Artikel veröffentlicht am ,

Juice Pack
Juice Pack
Das US-Unternehmen Mophie liefert im Januar 2008 einen Aufsatz-Akku für das iPhone aus, der auf den Namen "Juice Pack" hört. Das iPhone wird quasi in das Akku-Pack gesteckt, so dass die gesamte Konstruktion etwas voluminöser ausfällt. Dafür stehen alle wesentlichen iPhone-Funktionen auch mit aufgestecktem Akku-Pack zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. (Junior) System Engineer/IT Consultant - DevOps (m/w/d)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  2. Consultant Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Der Hersteller empfiehlt, immer erst den "Juice Pack" leer zu machen, bevor der Akku im iPhone selbst in Anspruch genommen wird. Sobald das Akku-Pack mit dem iPhone verbunden ist, wird aus diesem der nötige Strom bezogen. Dadurch lässt sich bei Bedarf das "Juice Pack" aufladen, während der Nutzer weiterhin mit dem iPhone telefonieren, im Internet surfen, Musik hören oder Videos ansehen kann.

Juice Pack
Juice Pack
Der Lithium-Polymer-Akku im "Juice Pack" verspricht eine deutliche Aufstockung der Akkulaufzeiten des iPhone. So können damit zusätzlich 8 Stunden lang Telefonate geführt oder 6 weitere Stunden im Internet gesurft werden. Weitere 6 Stunden können Videos angeschaut werden und die Musik-Wiedergabe wird um 24 Stunden verlängert. Die zusätzliche Stand-by-Zeit des Akku-Packs gibt der Hersteller mit rund 10 Tagen an.

Mittels LEDs zeigt der Aufsatzakku den Ladestand an, so dass der Nutzer rechtzeitig merkt, wenn dieser leer ist und wieder aufgeladen werden muss. Aufgeladen wird der Aufsatzakku über den iPhone-Adapter oder ein beliebiges Netzteil mit iPod-Connector. Das "Juice Pack" kann auch zeitgleich mit dem iPhone-Akku geladen werden, verspricht der Hersteller. Der Akku selbst bringt rund 85 Gramm auf die Waage und macht das iPhone damit ein bisschen schwerer.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Webseite von Mophie kann das "Juice Pack" bereits zum Preis von 99,95 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung soll dann im Januar 2008 beginnen. Mophie arbeitet auch mit Distributoren in Europa zusammen, aber einen Distributor für den deutschen Markt gibt es wohl derzeit nicht. Damit ist unklar, ob und wann das "Juice Pack" auch direkt auf dem deutschen Markt zu bekommen sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessor-Architektur
Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher

Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Artikel
  1. Microsoft Surface Pro 9 im Test: Das Surface Pro 9 macht uns ARM
    Microsoft Surface Pro 9 im Test
    Das Surface Pro 9 macht uns ARM

    Qualcomms Snapdragon 8cx Gen3 passt gut zum Surface Pro 9. Es hat eine lange Akkulaufzeit und läuft lüfterlos. Warum ist es nur so teuer?
    Ein Test von Oliver Nickel

  2. Oliver Blume: VW verwirft Trinity-Modell und plant nochmal neu
    Oliver Blume
    VW verwirft Trinity-Modell und plant nochmal neu

    VWs Ingenieure müssen den Trinity neu planen, weil das Design bei der Konzernspitze durchgefallen ist. Zudem gibt es eine neue Softwarestrategie.

  3. Bedenken zu Microsoft 365: Datenschützer will mit Wirtschaft über Office-Software reden
    Bedenken zu Microsoft 365
    Datenschützer will mit Wirtschaft über Office-Software reden

    Bei den Gesprächen könnte herauskommen, dass Microsoft 365 nicht mehr verwendet werden darf.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /