Abo
  • Services:

Novells Linux-Geschäft wächst deutlich

Verlust im vierten Quartal und Gesamtjahr 2006/2007

Novell fährt weiterhin Verlust ein, konnte seinen Umsatz im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006/2007 aber von 234 auf 245 Millionen US-Dollar steigern. Dabei legte das Linux-Geschäft deutlich zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlust aus operativer Geschäftstätigkeit im vierten Finanzquartal 2006/2007 belief sich auf 13 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Gewinn aus operativer Geschäftstätigkeit im Vorjahreszeitraum von 4 Millionen US-Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr 2006/2007 erzielte Novell einen Umsatz von 932 Millionen US-Dollar und einen Verlust von 26 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. MHWirth GmbH, Erkelenz
  2. Medion AG, Essen

Mit "Open-Platform-Produkten" setzt Novell im vierten Quartal 23 Millionen US-Dollar um, wovon 22 Millionen US-Dollar auf Linux-Produkte entfielen - ein Anstieg von 69 Prozent im Jahresvergleich. Der Umsatz für Identity und Security Management belief sich auf 33 Millionen US-Dollar, wobei auf Identity und Access Management 30 Millionen USD entfielen, ein Anstieg von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz aus dem Systems- und Resource-Management-Geschäft belief sich auf 36 Millionen USD, 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Größter Umsatzbringer bleibt aber weiterhin das rückläufige Workgroup-Geschäft mit 88 Millionen US-Dollar Umsatz.

Novell verfügt noch über liquide Mittel von 1,9 Milliarden US-Dollar. Für das Geschäftsjahr 2007/2008 erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz zwischen 920 und 945 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

BSDDaemon 23. Dez 2007

4 Quartale in Folge halt Minus - Geschäftsjahr komplett Minus... und das erst seit dem...

Gustav G 17. Dez 2007

Die goldenen Zeiten für den Konzern gehören bekanntermaßen schon lange der Vergangenheit...

ubuntu_user 14. Dez 2007

novell hat auch 300 mio oder so von ms bekommen... von daher sind ein paar mio bei 1,9...

Flying Circus 14. Dez 2007

Gewinn = das, worauf man Steuern zahlen muß Es gibt genügend Mittel und Wege, seinen...

ubuntu_user 14. Dez 2007

naja prinzipiell immer gut mindestens 2 große Firmen zu haben, die hinter linux stehen...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /