Abo
  • Services:

Fertig: Flickr Uploadr 3.0 ist da

Neue Version der Upload-Software mit vielen Neuerungen

Nach einem offenen Beta-Test hat Flickr die Version 3.0 der Software Uploadr veröffentlicht. Mit der Software für Windows und MacOS X lässt sich das Hochladen von Bildern auf Flickr umfangreich beeinflussen und neue Funktionen helfen dabei. Pro-Nutzer von Flickr haben ab sofort Zugriff auf eine Statistik-Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Flickr Uploadr 3.0 erlaubt es, die Reihenfolge der hochzuladenden Fotos auf Flickr vorher zu bestimmen und diese bequem mit der Maus zu verändern. Der Nutzer kann zudem Titel, Schlagworte, Fotoalben und Sicherheitsoptionen einstellen, noch bevor die Daten auf Flickr hochgeladen wurden. Das soll viel Zeit sparen, weil die Software zügiger agieren soll als das Web-Interface von Flickr. Erst nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden, werden die Fotos mit einem Schlag zu Flickr übertragen.

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Software kann im Hintergrund Fotos zu Flickr übermitteln, während der Anwender andere Fotos mit Schlagworten, Titeln oder anderen Informationen versieht. Yahoo hat die Software unter der General Public License (GPL) v2 veröffentlicht.

Der Flickr Uploadr 3.0 steht für Windows und MacOS X auf der Webseite www.flickr.com/tools als Download bereit.

Besitzern eines Flickr-Pro-Zugangs steht neuerdings eine Statistikfunktion zur Verfügung. Darüber lässt sich verfolgen, welcher Nutzer auf die eigenen Fotos zugegriffen hat und wie diese auf die Fotos gelangt sind. Aber auch Abrufzahlen stehen bereit, die zeigen, wie oft ein Foto angezeigt wurde. Die Statistiken werden derzeit einmal am Tag aktualisiert. Die Funktion muss erst aktiviert werden und steht nicht automatisch bereit. Nach der Aktivierung kann die Neuerung nach Ablauf von 24 Stunden verwendet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

myfear 21. Dez 2007

Hi, 1. Edit Uploader prefs file. Typically, you'll find it in: C:\Programm Files\Flickr...

linux-macht... 18. Dez 2007

Also, als ich gestern mir mal die Favoriten von jemandem angeschaut habe der ein Foto...

Schoschie 17. Dez 2007

Zumindest meine 3.0-Installation scheitert schon beim Anzeigen bzw. Erstellen der...

elkx 14. Dez 2007

Da ich meine Bilder in der Regel lokal gespeichert habe und sie sowieso hochladen muss...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    •  /