Abo
  • IT-Karriere:

Konica Minolta Magicolor 8650DN: A3-Farblaser

Optional mit Broschüren-Herstellung

Mit dem Magicolor 8650DN hat Konica Minolta einen neuen Farblaserdrucker im A3-Format vorgestellt. Das Gerät ist für Unternehmen gedacht, die häufig große Papiere in hoher Geschwindigkeit und Qualität bedrucken, ohne dazu eine Druckerei in Anspruch zu nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Magicolor 8650DN soll nach Angaben seines Herstellers bis zu 35 A4- oder 17 A3-Seiten in der Minute in Farbe oder Schwarz-Weiß ausgeben können. Die beiden Papierschächte fassen jeweils 500 Blatt. Dazu kommt noch ein 150 Blatt fassender Stapeleinzug. Zwei weitere Schächte können noch dazugekauft werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Das Gerät beherrscht serienseitig den beidseitigen Druck und erreicht eine Druckauflösung von 600 x 600 dpi. Es unterstützt PostScript 3 sowie PCL und kann diverse Medien angefangen von A6 bis A3+, Umschläge, Folien, Etiketten und Banner bis zu einer Länge von 1,2 Metern bedrucken. Im doppelseitigen Betrieb lassen sich Grammaturen bis zu 256 Gramm pro Quadratmeter verarbeiten, im einseitigen Druck bis 271 Gramm pro Quadratmeter.

Um die vielen Ausdrucke geordnet ausgeben zu können, kann zusätzlich eine Mehrfächer-Ausgabe oder ein Broschürenhefter gekauft werden. Damit lassen sich bis zu 60-seitige Broschüren inklusive Mittelfalz und Mittelheftung erzeugen.

Der Magicolor 8650DN von Konica Minolta soll ab sofort für einen Preis von rund 4.160,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)

Tomas Varkalys 18. Jan 2008

Helo everyone, sorry I don't speak in german (used "Google translate" to read your...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /