Abo
  • Services:

Buffalo bringt USB-Stick mit 32 GByte und Turbo-USB

Schneller Speicher-Stick mit hoher Kapazität

Der japanische Hardware-Hersteller Buffalo Technologies hat einen USB-Stick angekündigt, der mit 32 GByte Speicherkapazität daherkommt. Das USB-2.0-Gerät mit der Produktbezeichnung "SHD-U32GS" ist mit "Turbo USB" ausgestattet. Die proprietäre Technik soll für höhere Datendurchsatzraten über den USB-Bus sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Notwendig für den Betrieb von "Turbo USB" sind spezielle Treiber für Windows XP oder Windows Vista. Das Gerät soll auch ohne diese Treiber laufen, dann allerdings ohne die versprochenen Geschwindigkeitszuwächse. Wie die Technik funktioniert, verrät Buffalo nicht.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der Hersteller gibt an, dass die Lesegeschwindigkeit im Turbo-USB-Modus bei 36,8 MByte/Sekunde liegt, ohne Turbo-USB sind es immerhin noch 31,6 MByte/Sekunde. Zur Schreibgeschwindigkeit wurden keine Angaben gemacht. Die praktisch zu erzielenden Netto-Transferraten von USB-Geräten liegen je nach Chipsatz und Laufwerk bei maximal 36 MByte pro Sekunde.

Buffalo hat nicht nur den USB-Stick, sondern auch externe Festplatten mit Turbo-USB im Angebot, die schon seit Sommer 2007 bereitstehen.

Der SHD-U32GS von Buffalo soll in Japan ab Mitte Dezember 2007 erhältlich sein und rund 32.000 Yen (entspricht ca. 195,- Euro) kosten. Hiesige Daten stehen noch aus. Auch eine 16 GByte große Version (SHD-U16GS) für umgerechnet rund 120,- Euro wurde angekündigt. Die Speicher-Sticks werden mit einer Reihe von Windows-Programmen ausgeliefert, darunter Acronis TrueImage LE und ein Verschlüsselungs- sowie Backup-Programm.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 19,95€
  3. (-56%) 10,99€
  4. (-81%) 5,75€

bupsi 17. Dez 2007

Kennt jemand die o.g. Version? Ich finde bei Acronis nur True Image Home zum bekannten...

MS-Admin 15. Dez 2007

Also ein "Universal Serial Bus Bus"? ;-)

memorywonder 15. Dez 2007

Nein, es gibt die synthetisch hergestellten USB Stick mit durchbrennenden Zellen. Der...

15:00 Uhr 14. Dez 2007

umass mit Direct Access SCSI ist ein Standard. Wenn das Ding sich nicht an den Standard...

FireYX 14. Dez 2007

hallo ihr pappnasen und möchtegern-pappnasen und hallo an die nasen die nur pappe drin...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /