• IT-Karriere:
  • Services:

OpenLogic will Open-Source-Verbreitung zählen

Freies Werkzeug veröffentlicht

OpenLogic will die Verbreitung von Open-Source-Software in Unternehmen erfassen und startet dafür Anfang 2008 den "Global Open Source Census". Nun wurde bereits eine Software veröffentlicht, mit der Unternehmen ihre Rechner auf installierte freie Software durchsuchen lassen können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ziel ist es, Zahlen über die Verbreitung von Open Source in Unternehmen zu erhalten. Dies sei mit klassischen Marktanalysen nur schwer möglich, so OpenLogic, da viele Firmen nicht wüssten, ob sie Open Source im Einsatz haben. Anhand der Zahlen sollen dann wiederum andere Firmen leichter für sie geeignete freie Software finden können. Anfang 2008 soll die Datensammlung starten.

Hierfür wurde nun das Programm OSS Discovery veröffentlicht, das selbst unter der AGPLv3 steht. Es sucht auf den Rechnern in Unternehmen nach vorhandener Open-Source-Software und übermittelt diese Daten anonym an die Datenbank. Damit OSS Discovery möglichst viele Applikationen erkennt, gibt es eine Schnittstelle, über die Entwickler ihre eigenen Anwendungen einpflegen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...
  3. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...

Pümpel 14. Dez 2007

Die großen Hersteller täten gut daran dieses Projekt zu unterstützen. Dann können sie...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

    •  /