• IT-Karriere:
  • Services:

Zweite Entlassungswelle bei Palm

Palm stellt geringeren Umsatz und Gewinn in Aussicht

Der Smartphone-Hersteller Palm gerät immer stärker ins Strudeln und wird einen Teil der Belegschaft entlassen. In diesem Monat musste Palm bereits eingestehen, dass der geplante Umsatz und Gewinn für das laufende Quartal deutlich unter den Erwartungen liegen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Palm gab gegenüber dem News-Magazin CNet.com bekannt, dass das Unternehmen einen Teil der Belegschaft entlassen wird. Mit dem Schritt will die Firma ihre Position auf dem Markt stärken. Wie viele der knapp 1.250 Mitarbeiter von dieser zweiten Entlassungswelle in diesem Jahr betroffen sind, wollte Palm nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach

Bereits im Juni 2007 hatte Palm zahlreiche Mitarbeiter entlassen. Auch damals gab es keine offiziellen Angaben dazu, wie viele Menschen ihren Job verloren haben. Angeblich wurden rund 100 Mitarbeiter vor die Tür gesetzt.

Für das laufende Geschäftsquartal erwartet Palm einen deutlich niedrigeren Gewinn und Umsatz als zunächst prognostiziert. Als Grund werden Verzögerungen bei der Markteinführung eines nicht näher bezeichneten Produkts genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10

PalmFan 14. Dez 2007

ja klar, das waren die Jahre bei Windows PocketPC, die haben "genagt", sonst ist der...

Vorstand 14. Dez 2007

Da sieht man mal wieder was Manager heute leisten! Und da fragt ihr euch noch warum deren...

Ekelpack 14. Dez 2007

Wenn das Deine einzige Sorge bei so einer Meldung ist....

Vollhorst 13. Dez 2007

pdassi? Du weißt dass die nix mit Palm zu tun haben? Falls du glaubst dass die im Falle...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /