Zweite Entlassungswelle bei Palm

Palm stellt geringeren Umsatz und Gewinn in Aussicht

Der Smartphone-Hersteller Palm gerät immer stärker ins Strudeln und wird einen Teil der Belegschaft entlassen. In diesem Monat musste Palm bereits eingestehen, dass der geplante Umsatz und Gewinn für das laufende Quartal deutlich unter den Erwartungen liegen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Palm gab gegenüber dem News-Magazin CNet.com bekannt, dass das Unternehmen einen Teil der Belegschaft entlassen wird. Mit dem Schritt will die Firma ihre Position auf dem Markt stärken. Wie viele der knapp 1.250 Mitarbeiter von dieser zweiten Entlassungswelle in diesem Jahr betroffen sind, wollte Palm nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Wirtschaftsinformatiker (m/w/d) als Berater mit Schwerpunkt Rechenzentrum und Netzprodukte
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Bereits im Juni 2007 hatte Palm zahlreiche Mitarbeiter entlassen. Auch damals gab es keine offiziellen Angaben dazu, wie viele Menschen ihren Job verloren haben. Angeblich wurden rund 100 Mitarbeiter vor die Tür gesetzt.

Für das laufende Geschäftsquartal erwartet Palm einen deutlich niedrigeren Gewinn und Umsatz als zunächst prognostiziert. Als Grund werden Verzögerungen bei der Markteinführung eines nicht näher bezeichneten Produkts genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PalmFan 14. Dez 2007

ja klar, das waren die Jahre bei Windows PocketPC, die haben "genagt", sonst ist der...

Vorstand 14. Dez 2007

Da sieht man mal wieder was Manager heute leisten! Und da fragt ihr euch noch warum deren...

Ekelpack 14. Dez 2007

Wenn das Deine einzige Sorge bei so einer Meldung ist....

Vollhorst 13. Dez 2007

pdassi? Du weißt dass die nix mit Palm zu tun haben? Falls du glaubst dass die im Falle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /