Blog-Software Movable Type als Open Source

Six Apart gibt Version 4 unter der GPL frei

Wie Mitte 2007 angekündigt, hat Six Apart seine Blog-Software Movable Type 4 nun in einer freien Variante veröffentlicht. "Movable Type Open Source" (MTOS) verfügt über alle Funktionen wie die nicht freie Version und enthält zusätzlich kleinere Verbesserungen. Support-Angebote und Ähnliches von Six Apart sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zwar hatte Six Apart im Juni 2007 schon eine Open-Source-Version von Movable Type angekündigt, die zwei Monate später freigegebene Version 4.0 war dann aber noch nicht als Open Source verfügbar. MTOS 4 enthält nun ebenso alle neuen Funktionen wie die neue persönliche Einstiegsseite für Nutzer und das robustere Template-System.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) für die Projektleitung Wilken P5
    Erzdiözese Freiburg, Freiburg
  2. Expert Information Security Management (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
Detailsuche

Zusätzlich sollen schon kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen in MTOS eingeflossen sein. Plug-Ins, Themes, Templates, Designs und APIs, die mit Movable Type 4 funktionieren, sollen auch mit MTOS arbeiten. Die Anmeldung bei einer MTOS-Installation ist mit OpenID möglich, Beschränkungen enthält die Software nicht, so dass unbegrenzt viele Blogs und Autoren eingerichtet werden können.

Kommerzielle Lizenzen mit Support will Six Apart in Zukunft ebenfalls anbieten, zusätzlich gibt es von dem Unternehmen kommerzielle Produkte.

Derzeit gibt es die unter der GPLv2 veröffentlichte Software nur über die Versionsverwaltung Subversion bzw. als Nightly Build zum Download. Sobald stabile Builds verfügbar sind, werden diese ganz normal unter movabletype.org angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aakadasch 13. Dez 2007

Es gibt einfach Leute, die haben keine Ahnung.

Aakadasch 13. Dez 2007

bloggen, sonst heißt das "bloogen" ...

Thomas K. 13. Dez 2007

Die GPLv1 wurde bereits im Jahr 1991 durch die GPLv2 ersetzt, die wird...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Guardians of the Galaxy im Test: Quasselnd und kämpfend durchs All
    Guardians of the Galaxy im Test
    Quasselnd und kämpfend durchs All

    Die Witze sind besser als die Waffen: Guardians of the Galaxy entpuppt sich als nicht ganz perfektes Spiel - das dennoch super unterhält.
    Von Peter Steinlechner

  2. Großbestellung: Autovermieter Hertz ordert angeblich 100.000 Autos bei Tesla
    Großbestellung
    Autovermieter Hertz ordert angeblich 100.000 Autos bei Tesla

    Autovermieter Hertz will seine Fahrzeugflotte elektrifizieren. Insidern zufolge hat das Unternehmen 100.000 Autos bei Tesla bestellt.

  3. Bemannte Raumfahrt: Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?
    Bemannte Raumfahrt
    Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?

    Der Platz auf der Internationalen Raumstation ISS ist knapp. Das musste bereits Alexander Gerst feststellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • LG OLED55B19LA 120Hz 1.001,95€ • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /