• IT-Karriere:
  • Services:

Blog-Software Movable Type als Open Source

Six Apart gibt Version 4 unter der GPL frei

Wie Mitte 2007 angekündigt, hat Six Apart seine Blog-Software Movable Type 4 nun in einer freien Variante veröffentlicht. "Movable Type Open Source" (MTOS) verfügt über alle Funktionen wie die nicht freie Version und enthält zusätzlich kleinere Verbesserungen. Support-Angebote und Ähnliches von Six Apart sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zwar hatte Six Apart im Juni 2007 schon eine Open-Source-Version von Movable Type angekündigt, die zwei Monate später freigegebene Version 4.0 war dann aber noch nicht als Open Source verfügbar. MTOS 4 enthält nun ebenso alle neuen Funktionen wie die neue persönliche Einstiegsseite für Nutzer und das robustere Template-System.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. itsc GmbH, Hannover

Zusätzlich sollen schon kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen in MTOS eingeflossen sein. Plug-Ins, Themes, Templates, Designs und APIs, die mit Movable Type 4 funktionieren, sollen auch mit MTOS arbeiten. Die Anmeldung bei einer MTOS-Installation ist mit OpenID möglich, Beschränkungen enthält die Software nicht, so dass unbegrenzt viele Blogs und Autoren eingerichtet werden können.

Kommerzielle Lizenzen mit Support will Six Apart in Zukunft ebenfalls anbieten, zusätzlich gibt es von dem Unternehmen kommerzielle Produkte.

Derzeit gibt es die unter der GPLv2 veröffentlichte Software nur über die Versionsverwaltung Subversion bzw. als Nightly Build zum Download. Sobald stabile Builds verfügbar sind, werden diese ganz normal unter movabletype.org angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)

Aakadasch 13. Dez 2007

Es gibt einfach Leute, die haben keine Ahnung.

Aakadasch 13. Dez 2007

bloggen, sonst heißt das "bloogen" ...

Thomas K. 13. Dez 2007

Die GPLv1 wurde bereits im Jahr 1991 durch die GPLv2 ersetzt, die wird...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /