• IT-Karriere:
  • Services:

Verbesserte Google Toolbar für den Internet Explorer

Zugriff auf Toolbar-Daten von mehreren Rechnern aus möglich

Die Google Toolbar für den Internet Explorer hat zahlreiche Verbesserungen erhalten, um das Surfen im Internet komfortabler zu machen. So liefert die Toolbar bei nicht erreichbaren Webseiten Vorschläge für alternative Webseiten. Außerdem lassen sich die Gadgets von Google mit der Toolbar verwenden und es gibt einen neuen Notizbereich.

Artikel veröffentlicht am ,

In Googles Desktop-Suche und der personalisierten Homepage sind sie bereits integriert, nun lassen sie sich auch mit der Google Toolbar für den Internet Explorer nutzen: die Google Gadgets. Diese kleinen Mini-Programme stellen manche nützliche Funktionen bereit oder sie lassen sich dazu verwenden, bestimmte Informationen übersichtlich anzuzeigen. Dazu können etwa der Wetterbericht, Börsendaten oder Nachrichten gehören.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Die Einstellungen, AutoFill-Daten, Lesezeichen und Knopfbelegungen der Google Toolbar lassen sich nun im Internet ablegen, um von jedem Rechner mit installierter Google Toolbar darauf zugreifen zu können. Somit hat der Nutzer die Möglichkeit, bspw. die gewohnte Google-Toolbar-Konfiguration sowohl im Büro als auch zu Hause zu nutzen. Die Konfigurationsdaten werden über ein Google-Konto gespeichert und auch darüber verwaltet.

Als weitere Neuerung erlaubt die Funktion "Notebook", sich Notizen zu Webseiten zu machen. Neben Textnachrichten können in diesem Notebook-Bereich auch Bilder abgelegt werden. Zudem schlägt die Toolbar bei nicht erreichbaren Webseiten passende Alternativen vor, wie es bereits aus der Websuche von Google bekannt ist.

Für das komfortablere Surfen im Internet wurde die automatische Ausfüllfunktion AutoFill verbessert, die nun akkurater zu Werke gehen soll. Damit lassen sich Webformulare mit Daten befüllen, indem voreingestellte Adressdaten eingetragen werden, um den Einkauf im Internet zu vereinfachen. Neuerdings gibt es eine Vorschaufunktion und es können mehrere Profile verwaltet werden, um Waren etwa an die Privat- oder Firmenadresse zu bestellen.

Die Beta-Version der Google Toolbar 5 für den Internet Explorer steht ab sofort kostenlos in englischer Sprache zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. (-14%) 42,99€
  4. 3,99€

Jay Äm 13. Dez 2007

Eine Verbesserung der Toolbar sähe anders aus: 1. Keine Systeme mehr mit vorinstallierter...

Jau 13. Dez 2007

Jupp - Verbesserungen bei einer Software die primär dem Data-Harvesting dienen stehe ich...

Humble Friend 13. Dez 2007

Darf ich denen nicht einfach meinen Rechner in Remote aufmachen?

none 13. Dez 2007

ui ui ui, nu müssen aber dell, aldi & konsorten schnell mal nachbessern damit könig kunde...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /