• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe veröffentlicht BlazeDS als Open Source

Unternehmen will Abonnements 2008 anbieten

Passend zu der Freigabe von Flex Anfang 2007 öffnet Adobe nun BlazeDS. Die Java-Messaging-Technik wird verwendet, um Daten in Echtzeit an Flex- und AIR-Programme zu übermitteln und so leistungsfähigere "Rich Internet Applications" zu erstellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die BlazeDS-Techniken waren bisher Teil der LiveCycle Data Services ES von Adobe und verbinden den Flash-Client mit dem Java-Server. Mit BlazeDS und dem dazugehörigen Action Message Format (AMF) lassen sich in Echtzeit Daten an den Client weiterreichen, so dass laut Adobe Lösungen wie Live-Hilfe-Systeme und Störungsverfolgung möglich sind.

Stellenmarkt
  1. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Team GmbH, Paderborn

Die so genannten "Rich Internet Applications" können dabei mit dem ebenfalls als Open Source verfügbaren Flex oder mit Adobes AIR erstellt werden. Der Flash-Player unterstützt sowohl BlazeDS als auch AMF.

BlazeDS ist ab sofort als Beta-Version unter der LGPLv3 verfügbar; die AMF-Spezifikationen stehen unter derselben Lizenz.

Adobe will zusätzlich die LiveCycle Data Services Community Edition als Abonnement inklusive zertifizierter BlazeDS-Builds und Zugang zu Patches und Support anbieten. Die Preise will der Hersteller nennen, sobald die fertige BlazeDS-Version bereitsteht, was für Anfang 2008 geplant ist.

Das Projekt wird vorerst komplett von Adobe geführt, die Quelltexte und Builds liegen also auf den Servern des Unternehmens, eine direkte Beteiligung an der Entwicklung ist aber nicht möglich. Vielmehr soll die Community in einen "offenen Planungsprozess" einbezogen werden und über die Fehlerdatenbank Wünsche äußern können, die per Abstimmung gewichtet werden. Erst mit der Zeit will Adobe einzelnen Entwicklern einen "Comitter"-Status verleihen, so dass sie Änderungen direkt in den Quelltext bringen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 46,99€
  3. 36,99€

Nintendo rulez... 13. Dez 2007

Na die Software, die in kleinen Modulen ausgeliefert wird und sich meist für Spiel- und...

just4fun 13. Dez 2007

Ich arbeite mit dem Vorgänger LCDS und es ist kein Marketingscherz, eine LCDS Lizenz...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
    Materiejets aus schwarzem Loch
    Schneller als das Licht?

    Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
    Ein Bericht von Andreas Lutter

    1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

      •  /