Abo
  • Services:

Plasma-Displays bekommen neuen Aufschwung

Lichtausbeute soll trotz sinkendem Strombedarf erhöht werden

Noch liefern sich LCD- und Plasma-Fernseher ein heißes Rennen um die Gunst der Käufer, doch holen die LCDs in vielen Punkten immer mehr auf. Die LCD-Preise sinken, die Geräte erreichen immer häufiger volle HD-Auflösungen und auch die Schwarzwerte verbessern sich gegenüber den dabei führenden Plasmas. Plasma-Fernsehern hängt zudem das Image an, Stromfresser zu sein. Mit neuer Technik soll sich dies nun ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

So schreibt der auf Flachbildschirme spezialisierte Branchendienst DisplaySearch, dass die Plasma-Fernseher schon bald preiswerter werden sollen und deren Lichtausbeute erhöht wird - und dennoch der Strombedarf signifikant sinken wird.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nach Angaben von DisplaySearch soll es möglich sein, noch innerhalb dieses Jahrzehnts die Lichtausbeute der Plasma-Displays auf 5 Lumen pro Watt zu erhöhen und die Kosten um 9 bis 11 Prozent zu senken. Derzeit werden ungefähr 2,5 Lumen pro Watt erzielt.

Noch später in der Zukunft könnte eine Lichtausbeute von 10 Lumen pro Watt und eine Kostensenkung um 40 Prozent gegenüber den aktuellen Herstellungspreisen erzielt werden, glauben die Marktforscher.

Bei 10 Lumen pro Watt könnte ein Plasma eine Helligkeit von 800 bis 1.000 Candela pro Quadratmeter erreichen - bei einem Strombedarf von ungefähr 150 Watt und einer Bilddiagonalen von 42 Zoll.

Doch nicht nur die Helligkeit, die Kosten und den Stromverbrauch sollen die neuen Techniken verbessern, sondern auch die Kontrastverhältnisse, die detaillierte Abbildung von Graustufen sowie die Hitzeabstrahlung und damit die Lebensdauer der Geräte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  2. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  4. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)

Stefan78 20. Dez 2007

Nein, das stimmt nicht. Diesen Plasma gibt es auch in Deutschland zu kaufen. Er heißt PDP...

sedtv 13. Dez 2007

ich glaube sed-tvs wären schon zu atraktiven preisen auf dem markt, wäre es nicht zu...

jpiranha 13. Dez 2007

http://geizhals.at/deutschland/a267927.html j

adba 13. Dez 2007

Ok danke... die 70HZ konnte man beim PC-Monitor einstellen ;-)

jpiranha 13. Dez 2007

Nix, ähhh, Text, ähhh....


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /