Shop-Hersteller Oxid eSales bekommt Millionen-Finanzspritze

Acceres und LBBW Venture beteiligen sich

Shopsoftware-Hersteller haben es derzeit nicht leicht - einerseits hat die Open-Source-Szene mittlerweile respektable Projekte am Start, andererseits sind gerade im mittleren Leistungsbereich die Preise für kommerzielle Software stark gesunken. Nun hat die Oxid eSales AG, die E-Commerce-Software entwickelt, eine millionenschwere Finanzspritze erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die genaue Höhe des Investitionsvolumen wurde nicht genannt. Es handelt sich um einen siebenstelligen Betrag, den das Acceres Beteiligungsmanagement und die LBBW Venture Capital dem Freiburger Unternehmen gaben.

Stellenmarkt
  1. Team Manager (m/w/d) Storage & Backup Solutions
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. DevOps Engineer (m/w/d) im Bereich Service Operations
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,Mainz,München
Detailsuche

Das Geld soll vornehmlich in das Unternehmenswachstum gesteckt werden, um die Marktposition von Oxid weiter auszubauen. Schon in den letzten Monaten wurden zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt, teilte Oxid mit. Seit dem Frühjahr 2007 arbeiten 30 neue Mitarbeiter bei dem Unternehmen. Außerdem wurde in Halle ein neuer Standort eröffnet.

Mit der neu lancierten ASP-Plattform OXID eFire will man Shop-Betreibern künftig Zugriff auf die Dienstleistungen von Drittanbietern anbieten, beispielsweise im Bereich Zahlungssysteme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


E-Commerce... 18. Dez 2007

@troll: Du scheinst nicht wirklich Ahnung von der Materie zu haben, denn Deine Aussage...

QDog 13. Dez 2007

www.magentocommerce.com



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten
    Quartalsbericht
    Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten

    Apple meldet Rekordergebnisse und einen 12-Monats-Gewinn von fast 100 Milliarden US-Dollar, warnt jedoch vor Unterbrechungen der Lieferketten.

  2. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  3. Quartalsbericht: Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum
    Quartalsbericht
    Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum

    Der neue Amazon-Vorstandschef sieht auch im vierten Quartal weniger Wachstum wegen Investitionen und Problemen in den Lieferketen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /