Abo
  • Services:

AMD-CEO Hector Ruiz tritt 2008 nicht zurück

Dirk Meyer bleibt designierter Nachfolger

In einem Interview mit CNBC bekräftigte AMDs CEO, Hector Ruiz, dass er auch über das kommende Jahr hinaus Chef des Chip-Herstellers bleiben wolle. Sein bereits seit fünf Jahren offiziell als Nachfolger benannter Vize Dirk Meyer wird sich also noch gedulden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hector Ruiz bei der 10-Jahres-Feier der Fab30
Hector Ruiz bei der 10-Jahres-Feier der Fab30
Hector Ruiz, seit April 2002 CEO von AMD, war in US-Börsenkreisen ob der nicht abreißenden Pannenserie rund um die Markteinführung von AMDs ersten Quad-Core-Prozessoren mit Barcelona-Kern in die Kritik geraten. In einem Gespräch, das CNBC jedoch erst am Donnerstag, dem 13. Dezember 2007 um 23.30 Uhr deutscher Zeit ausstrahlt, erklärte Ruiz jedoch auf Nachfragen des Interviewers, er werde seinen im April 2008 auslaufenden Vertrag verlängern. Auszüge des Gesprächs waren der Nachrichtenagentur Reuters vorab zugespielt worden und wurden von CNBC als authentisch bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Dirk Meyer bei Vorstellung des Barcelona
Dirk Meyer bei Vorstellung des Barcelona
So erklärte Ruiz in der Sendung "The Leaders" zunächst, der Plan der Amtsübergabe an den (jetzigen COO) (Chief Operating Officer) Dirk Meyer habe weiterhin Bestand. Die beiden Manager hatten sich bereits 2002 darauf geeinigt, dass Meyer Ruiz beerben soll. Das sei aber "Nicht nächstes Jahr" der Fall, erklärte Hector Ruiz gegenüber CNBC. Offenbar will Ruiz AMD noch durch die schwere Zeit mit Quartalsverlusten in dreistelliger Millionenhöhe und Auslieferungsverzögerungen für wichtige Produkte bringen, bevor er sein Amt an den ehemaligen Chip-Entwickler übergibt. Meyer hatte vor seiner Zeit bei AMD bereits für Intel und DEC gearbeitet, das vorletzte CPU-Design von AMD namens "K7" für die ersten Athlon-Prozessoren wurde unter seiner Federführung entwickelt.

Ruiz' Interview fand im Vorfeld des ebenfalls am 13. Dezember 2007 (Ortszeit) in New York stattfindenden halbjährlichen "Tech Analyst Day" statt. Vor sechs Monaten hatte AMD dabei einen Phenom mit 3 Gigahertz in einem Rechner mit drei Grafikkarten gezeigt sowie Quad-Core-Opterons mit 2,3 GHz für eine Auslieferung noch 2007 versprochen. Das alles ist bis jetzt nicht verfügbar, bei den Grafikkarten fehlt immerhin nur der passende Treiber, die Mainboards für mehr als zwei Karten im CrossFire-Verbund werden bereits verkauft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

amdteddy 13. Dez 2007

also so wie es im artikel steht, macht es den anschein, als würde er den vertrag mit sich...

good bye Hector 13. Dez 2007

Deine Zeit ist gekommen, schau das gehst.... dank seiner schläferstunden ist AMD im Sand...

Vonwegen 13. Dez 2007

Erzähl deine Märchen jemand anderem

Dirk Mayer 12. Dez 2007

In Wirklichkeit ist Dirk Mayer an allem Schuld. Als er nach dem K7 dem Hector Ruiz...

Mctroll2k8 12. Dez 2007

hurenmspassti isch ficke deine mutta


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /