Ulteo: OpenOffice.org läuft im Web-Browser

Online-Office liefert alle Funktionen von OpenOffice.org

Bei dem Einsatz von Online-Office-Produkten geht Ulteo einen anderen Weg und macht die Office-Suite OpenOffice.org im Browser nutzbar. Damit können alle Office-Funktionen von verschiedenen Arbeitsplätzen genutzt werden und mehrere Nutzer können gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Derzeit befindet sich der Dienst in einem Beta-Test, für den sich Interessenten anmelden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Ulteo stellt online Speicherplatz zur Verfügung, um Office-Dokumente im Internet abzulegen und von unterwegs auf die Office-Dateien zugreifen zu können. Die Online-Office-Variante von OpenOffice.org setzt eine Java Virtual Machine voraus und kann damit auf Systemen mit Windows, Linux und MacOS X genutzt werden. Der Dienst setzt als Browser aber dennoch den Internet Explorer oder Firefox voraus.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Rechnernetze ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Supporterin (m/w/d) User Help Desk
    Bremedia Produktion GmbH, Bremen
Detailsuche

In der Online-Variante von OpenOffice.org stehen alle Funktionen bereit, die man von dem Desktop-Produkt kennt: So lassen sich die Komponenten Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und Datenbank im Browser-Fenster nutzen.

Derzeit befindet sich die Nutzung der Browser-Variante von OpenOffice.org im Beta-Test. Interessenten können sich dafür anmelden, allerdings ist die Menge auf 15.000 Nutzer begrenzt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Test ausgedehnt werden. Zum Redaktionsschluss war der Ansturm auf den Dienst bereits so groß, dass dieser nicht oder nur schwer erreichbar war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


yeti 13. Dez 2007

Damit hätten wir nun einen X-Server als JavaApplet im Browser laufen ? Und wir könnten...

TheOfficeGuy 13. Dez 2007

Ich habe mir das ganze jetzt angeschaut und es sieht für mich so aus, als ob nur der...

das-vie 12. Dez 2007

sowas gabs schonmal bei sonem "online Desktop" da gabs auch OpenOffice online im...

LH_ 12. Dez 2007

Wie ist sie technisch umgesetzt? Ist es ein billiger Remote Control Ansatz?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chiptune in Echtzeit
Der Game Boy ist das neue Vinyl

MP3s aufnehmen kann jeder. Bastelfreudige Musiker veröffentlichen ihre Alben lieber auf Game-Boy- und Super-Nintendo-Modulen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Chiptune in Echtzeit: Der Game Boy ist das neue Vinyl
Artikel
  1. Google: Pixel-Smartphones mit Update-Problemen auf Android 13
    Google
    Pixel-Smartphones mit Update-Problemen auf Android 13

    Einige Pixel-Nutzer haben ein 2 GByte großes Upgrade bekommen - allerdings erneut auf Android 12, nicht Android 13.

  2. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  3. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /