Abo
  • Services:
Anzeige

Sidekick Slide kommt nach Deutschland

T-Mobile verkauft neues Sidekick-Modell gleich mit Daten-Flatrate

T-Mobile will Ende Dezember 2007 den Sidekick Slide in den deutschen Handel bringen. Die Hardware kommt von Motorola, der amerikanische Softwareanbieter Danger stellt den Daten- und Backup-Dienst bereit.

Sidekick Slide
Sidekick Slide
Klappt der Nutzer das 2,4 Zoll große TFT-Display mit bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln auf, so legt sich eine QWERTZ-Tastatur unterhalb des Bildschirms frei, mit der Nutzer E-Mails tippen und Instant-Messaging-Nachrichten schreiben können. Bescheiden ist nach wie vor die Kamera: Sie liefert eine Auflösung von gerade mal 1,3 Megapixeln.

Anzeige

An Bord sind neben einem HTML-Browser auch Java-Spiele und ein MP3-Player sowie Adressbuch, Kalender und Wecker. Der interne Speicher beläuft sich auf 128 MByte, zudem steht eine Speichererweiterung für Micro-SD-Karten um bis zu 4 GByte zur Verfügung. T-Mobile will dem Gerät eine Micro-SD-Karte mit 512 MByte beipacken.

Sidekick Slide
Sidekick Slide
Der Sidekick Slide misst 118 x 60 x 16,5 mm und wiegt 150 Gramm. Die Sprechzeit gibt T-Mobile mit bis zu 6 Stunden an, im Ruhemodus soll das Mobiltelefon gerade mal knapp 4 Tage durchhalten. Das Quadband-Gerät für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz unterstützt EDGE sowie GPRS, beherrscht aber weder UMTS bzw. HSDPA noch WLAN. Als weitere Drahtlostechnik ist Bluetooth vorhanden.

Der Sidekick Slide von Motorola soll ab Dezember 2007 zu haben sein und ohne Vertrag 399,- Euro kosten. Im Tarif Relax 100 will T-Mobile noch 4,95 Euro für das Gerät. Zu diesem Paket bucht T-Mobile gleich die Daten-Flatrate Sidekick Data für monatlich 15,- Euro dazu. Noch beim Sidekick 3 erhielten die Käufer zunächst nur ein Datenvolumen von 30 MByte und mussten für alle weiteren anfallenden Daten extra bezahlen. Nach T-Mobile-Angaben erhalten Sidekick-3-Käufer aber seit einiger Zeit bereits ebenfalls eine Daten-Flatrate.


eye home zur Startseite
Flying Circus 13. Dez 2007

Nein, das ist blöd, nämlich, wenn man das kauft, weil "Surfstation" draufsteht, und...

sidekick-besitzer 13. Dez 2007

.... genauso ist wie beim Sidekick 3, dann gute Nacht.jede kleinste <1MPix Camera vom...

kummst du... 12. Dez 2007

Naja Motorola halt. Wovon lebt die Firma eigentlich? Wenn das ihre Visionen sind. 1999...

Alf der... 12. Dez 2007

Öhm. Die PSP sieht nicht so lumpig und verunglückt aus. Als Prototyp eines Ingenieurs...

Daten- und... 12. Dez 2007

Das Verhältnis gefällt mir nicht. Macht erstmal die Knöppe kleiner oder weg und den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github

  2. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken

  3. Indiegames-Rundschau

    Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  4. Xbox One

    Microsoft beseitigt Blu-ray-HDR-Bug

  5. FDP steigt aus

    Jamaika-Sondierungen gescheitert

  6. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  7. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  8. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  9. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  10. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Was war der Knackpunkt?

    FreierLukas | 10:48

  2. Re: Ladeleistung

    henry86 | 10:47

  3. Re: Öhm. Wieso

    DWolf | 10:46

  4. Fragwürdiges Geschäftsmodell

    Mike067 | 10:46

  5. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    FreierLukas | 10:44


  1. 10:32

  2. 10:15

  3. 10:15

  4. 10:02

  5. 09:52

  6. 09:00

  7. 08:02

  8. 07:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel