Aus SWsoft wird Parallels

Produktpläne 2008 vorgestellt

Der Virtualisierungsanbieter SWsoft benennt sich in Parallels um. Damit verschmelzen die beiden zuvor getrennten Unternehmen, woraus sich auch eine neue Produktpalette ergibt. Die läuft unter dem Motto "Optimized Computing".

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Während Parallels vor allem für Desktop-Virtualisierungsprodukte bekannt ist, kommt das 1999 gegründete Unternehmen SWsoft aus der Server-Ecke und bietet mit Virtuozzo etwa eine Software an, die gerne von Webhostern verwendet wird. Anfang 2007 erklärte SWsoft, dass beide Firmen zusammengehören. Anfang 2008 nun wird sich SWsoft in Parallels umbenennen und damit die beiden Portfolios vereinen. So gibt es künftig Lösungen mit unterschiedlichen Virtualisierungsansätzen aus einer Hand.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  2. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Unter dem Motto "Optimized Computing" soll Anfang 2008 zuerst die Container-Virtualisierung Virtuozzo 4.0 erscheinen, im weiteren Verlauf des Jahres soll dann der Parallels Server folgen, der auf einem Hypervisor basiert. Auch Updates für Parallels Desktop und Workstation sind angekündigt.

Damit sich die Lösungen verwalten lassen, soll zudem eine Management-Software folgen, die auch Drittprodukte bedenkt. Die SWsoft-Programme werden umbenannt, eine Liste gibt es unter swsoft.com/optimizedcomputing.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /