GeForce 8800 GTS mit 512 MByte: Neue Oberklasse komplett

Zweite Nvidia-GPU mit 65 Nanometern Strukturbreite

Sechs Wochen nach der 8800 GT hat Nvidia eine neue Version seiner Grafikkarte "GeForce 8800 GTS" vorgestellt. Bei gleichem Namen steckt unter dem zwei Slots breiten Kühler jedoch eine G92-GPU, die Speicherausstattung liegt nun bei 512 MByte statt bisher 320 oder 640 MByte. Nach den ersten Preisen von Hardware-Versendern ist die neue GTS zudem etwas teurer als die bisherige Version.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar erwartet Nvidia für die neue GTS Straßenpreise "ab 299,- Euro", nach den bisherigen Preislisten der Online-Händler liegen die Kosten jedoch im Mittel eher um 350,- Euro. Die bisherige 8880 GTS mit 640 MByte Speicher war zuletzt bereits unter 300,- Euro zu haben, vermutlich läuft dieses Modell jedoch bald aus.

Inhalt:
  1. GeForce 8800 GTS mit 512 MByte: Neue Oberklasse komplett
  2. GeForce 8800 GTS mit 512 MByte: Neue Oberklasse komplett

GeForce 8800 GTS / 512 MByte
GeForce 8800 GTS / 512 MByte
Gegenüber der GTS/640 hat Nvidia mit der GTS/512 nämlich die Leistung deutlich gesteigert: Der Speicherbus ist zwar statt 320 Bit nur noch 256 Bit breit, doch diese Verkleinerung des Datenpfades hat schon beim 8800 GT die Leistung kaum beeinträchtigt. Dafür hat die GTS/512 nun 128 Shader-Einheiten (SPUs) statt 96 beim GTS/640. So viele Rechenwerke hatten bisher nur die GTX- und Ultra-Karten zu bieten.

Auch der Takt der GPU von nun 650 MHz liegt deutlich über den 500 MHz der bisherigen GTS und sogar über der mit 575 MHz getakteten GTX. Die bei Nvidia-GPUs getrennt getakteten Shader-Einheiten dürfen bei der GTS/512 mit 1.625 MHz schwitzen, bei der GT sind es 1.500 MHz und 1.350 MHz beim GTX. Hier bleiben der GTX nur der mit 384 Bit breitere Speicherbus und 768 MByte Grafikspeicher als technische Vorteile. Obwohl auch die GTX-Karten stellenweise schon unter Preise von 400,- Euro gerutscht sind, scheinen die aktuellen Preise der neuen GTS damit gerechtfertigt.

Zudem bieten einige Kartenhersteller auch deutlich höher getaktete Versionen an, wobei aber genau auf das Verhältnis der Takte von GPU, Shadern und Speicher zu achten ist. Letzterer ist auch bei der neuen GTS als GDDR-3 ausgeführt, GDDR-4 setzt Nvidia weiterhin nicht ein. Dafür ist der Speicher aber mit 970 MHz (1.940 MHz per DDR) sehr hoch getaktet, die GTS/640 kommt hier nur auf 800, und selbst die GTX nur auf 900 MHz. Unbestätigten Angaben zufolge arbeiten einige Anbieter von Grafikkarten auch schon an Versionen der neuen GTS mit 1 GByte Speicher, ermöglicht durch neue Speicherbausteine mit 1 Gigabit Kapazität, wie sie derzeit nur Qimonda herstellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
GeForce 8800 GTS mit 512 MByte: Neue Oberklasse komplett 
  1. 1
  2. 2
  3.  


ping 15. Dez 2007

nimm lieber eine ati radeon x1950 pro mit 512 mb, dein markennetzteil sollte zudem 350...

greedy 13. Dez 2007

Verstehen wir alle. Aber Hilfe naht: Ich und meine Crew arbeiten z.Z. an www.hardware...

aabsicht! 13. Dez 2007

Tja. Ausverkauft. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.. so ist das eben

ThadMiller 12. Dez 2007

Da der Vergleich offensichtlich ist, bemerkt ihn auch jeder. Aber was willst du uns...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  2. Total Commander für Android: Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang
    Total Commander für Android
    Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang

    Der Anbieter des beliebten Dateimanagers Total Commander musste eine grundlegende Funktion aus der Android-App entfernen. Nutzer erhalten eine Lösung.

  3. Robo Systems: E-Motorrad hat Allrad und Stromgenerator mit Reifentanks
    Robo Systems
    E-Motorrad hat Allrad und Stromgenerator mit Reifentanks

    Das Elektro-Motorrad von Robo Systems verfügt über Allradantrieb und ein Stromaggregat zur Erhöhung der Reichweite.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /