Abo
  • Services:

Schnurloser USB-Display-Anschluss

DisplayLink und Alereon entwickeln Referenzdesign

Die Unternehmen DisplayLink und Alereon haben zusammen ein Referenzdesign für einen schnurlosen USB-Display-Anschluss entwickelt. Damit lassen sich Displays über Ultra-Wide-Band schnurlos mit Daten versorgen. UWB ist die Basis für Wireless USB.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Referenz-Design ist nicht für Endkunden erhältlich, sondern für Hardware-Hersteller gedacht, die auf dieser Basis eigene Produkte entwickeln können. Öffentlich will Alereon das Design auf der CES 2008 in Las Vegas vorstellen, die vom 7. bis 12. Januar 2008 stattfindet.

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main
  2. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels

Mit der von DisplayLink und Alereon entwickelten Technik sollen Displays ohne Kabel vom Rechner mit Daten versorgt werden können. Natürlich werden die Displays selbst nicht vollkommen schnurlos sein - eine Stromversorgung wird weiterhin benötigt. Der Anwender spart sich lediglich die Verbindung Rechner und Display.

Die Technik soll mit normalen USB-2.0-Anschlüssen auf Rechnerseite arbeiten, Auflösungen von 1.680 x 1.050 Pixeln bei 16,7 Millionen Farben ermöglichen und so schnell sein, dass auch DVDs angesehen werden können. Genauere technische Angaben machten die Unternehmen nicht. UWB-Chips sollen bei geringem Stromverbrauch auf Distanzen von wenigen Metern Daten mit bis zu 480 MBit/s übertragen können.

Das Referenzdesign arbeitet mit Alereons Chip AL5000 zusammen, der von der WiMedia Alliance zertifiziert ist. Wann erste Implementierungen des neuen Designs zu erwarten sind, teilten die Unternehmen nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

DrAgOnTuX 12. Dez 2007

ich hatte schon manche mit externem Netzteil, der trend geht natürlich richtung...

DrAgOnTuX 12. Dez 2007

wie wahr :) besonders ab den preisen für DDR2 Ram hab ich mich erschrocken. krass was da...

denker nummer zwei 12. Dez 2007

Also pack ich bald mein handi aus, leg es auf den tisch, stelle eine Verbindung zu dem...

Xaff 11. Dez 2007

Es gibt schon Beamer (in der gehobeneren Preisklasse), die per WLAN mit Daten versorgt...

CDJM 11. Dez 2007

Sollte dann doch eigentlich reichen. Oder nicht? Vielleicht kommt ja irgendwann auch mal...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /