• IT-Karriere:
  • Services:

Virtual Iron 4.2 mit Schnappschussfunktion

Erweiterte Betriebssystem-Unterstützung

In der neuen Version 4.2 erhielt die Virtualisierungslösung Virtual Iron eine Funktion, um im laufenden Betrieb den Zustand der virtuellen Maschinen zu speichern. Ferner gibt es Unterstützung für Multi-Pathing und weitere Betriebssysteme.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das auf Xen basierende Virtual Iron bietet mit "Live Snapshot" nun eine Funktion, um Schnappschüsse der virtuellen Systeme zu erstellen. Dies geschieht im laufenden Betrieb, wodurch sich Backups erstellen lassen, ohne den virtuellen Server anhalten zu müssen.

Stellenmarkt
  1. PVS eCommerce-Services GmbH, Meckenheim
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Zusätzlich wird nun Multi-Pathing über Ethernet und Fibre Channel unterstützt und sowohl Festplattengruppen als auch virtuelle Laufwerke können dynamisch vergrößert werden. Zu den bereits unterstützten Betriebssystemen gesellen sich nun auch Red Hat Enterprise Linux 5 und Suse Linux Enterprise Server 10. Darüber hinaus zählen weiterhin verschiedene 32- und 64-Bit-Editionen von Windows und Linux zu den unterstützten Systemen.

Virtual Iron 4.2 soll ab Ende Dezember 2007 erhältlich sein. Wie zuvor gibt es eine kostenlose Single Server Edition, für 500,- Euro pro CPU-Sockel die Enterprise Edition und die Extended Enterprise Edition kostet 800,- Euro pro CPU-Sockel. Als Distributor in Deutschland tritt Avnet auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)

Captain 11. Dez 2007

Es geht wohl eher darum , das ein Redmonder Konzern das nicht will, weil er ja sein Win...

Sie können... 11. Dez 2007

Ähm...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
    •  /