Abo
  • IT-Karriere:

Kunden dürfen wieder mehr iPhones kaufen

Jeder Kunde erhält nun bis zu fünf iPhones

Ende Oktober 2007 hatte Apple in den USA angeordnet, dass Käufer erneut nur maximal zwei iPhones pro Person kaufen dürfen. Zuvor lag das Limit bei fünf Geräten, das nun wieder aktiv ist. Unverändert hält Apple aber daran fest, dass es iPhones nur bei Bezahlung mit einer Kreditkarte gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer in den USA ein oder mehrere iPhones mit Bargeld kaufen will, hat keine Chance. Sowohl Apple als auch AT&T akzeptieren zur Bezahlung weiterhin ausschließlich Kreditkarten. Damit sollen Mehrfachkäufer besser erkannt werden.

Stellenmarkt
  1. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  2. Hectronic GmbH, Bonndorf

Zur Markteinführung des iPhones durften Kunden damals bereits maximal zwei Geräte erwerben. Bis Ende Oktober 2007 durften Kunden dann bis zu fünf der Apple-Handys kaufen, allerdings wurde diese Beschränkung dann auf maximal zwei Geräte verringert. Nun hat Apple nach einem Bericht von Wired.com verfügt, dass das iPhone-Kauf-Limit nun wieder bei maximal fünf Stück liegt.

Nach wie vor sind keine Gründe bekannt, warum Apple das Kauf-Limit ständig ändert bzw. warum es überhaupt eine solche Beschränkung gibt, die für eine freie Marktwirtschaft absolut unüblich ist. Es wird vermutet, dass Apple mit dem Ausliefern neuer Geräte nicht hinterherkommt oder dass auf diesem Wege gegen den Verkauf von gehackten iPhones ohne SIM-Lock vorgegangen werden soll. Offiziell hatte Apple die damalige Beschränkung auf zwei Geräte damit begründet, dass der Hersteller den Kunden die Möglichkeit bieten will, das iPhone als Geschenk zu Weihnachten erwerben zu können. Allerdings erscheint diese Begründung unglaubwürdig, denn das Weihnachtsgeschäft ist weiterhin in vollem Gange.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€

dersichdenwolft... 12. Dez 2007

Ich gehe mal schwer davon aus, daß iGitt diese Quelle meint: http://www.forbes.com/lists...

oni 12. Dez 2007

Wunderbar schwarzweiß gemalt. Ich habe den Vergleich zum N95 und M600i. Selber besitze...

Block 12. Dez 2007

Schlau, schlau! Ich empfehle dazu auch die intensive Studie dieses Videos: http...

Block 12. Dez 2007

Danke für den Schwank aus deinem Leben, denn wie hier schon angesprochen wurde, kaufen...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    •  /