Jetzt aber: SoftMaker Office 2008 ist da

Office-Paket mit zwei Duden-Nachschlagewerken

Eigentlich sollte die Final-Version von SoftMaker Office 2008 bereits am 26. November 2007 erscheinen, aber stattdessen gab es eine weitere Beta-Version. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen und das Office-Paket für die Windows-Plattform wird ausgeliefert. Es umfasst neue Versionen der Textverarbeitung TextMaker und der Tabellenkalkulation PlanMaker sowie erstmals die Präsentationssoftware Presentations. Als Clou liegen dem Office-Paket zwei Duden-Nachschlagewerke bei.

Artikel veröffentlicht am ,

Presentations 2008
Presentations 2008
Als neue Applikation enthält SoftMaker Office die Präsentationssoftware Presentations. Diese soll alle wichtigen Funktionen aus PowerPoint unterstützen und eine hohe Kompatibilität zum Microsoft-Pendant bieten. Dazu werden die Formate von PowerPoint 97 bis 2003 unterstützt, eine Anpassung an das neue Dateiformat von Office 2007 fehlt allerdings. Presentations beherrscht Diagramme, AutoFormen sowie Zeichenfunktionen und ist Unicode-fähig. Objekte können nach Belieben animiert werden und zwischen den Folien lassen sich Übergänge einfügen.

Inhalt:
  1. Jetzt aber: SoftMaker Office 2008 ist da
  2. Jetzt aber: SoftMaker Office 2008 ist da

Verschiedene Vorlagen sollen die Arbeit vereinfachen und es lassen sich Bilder, Videodateien und Musikstücke in eine Präsentation integrieren. Mit Hilfe von Farbschemata werden ganze Präsentationen auf Knopfdruck umgefärbt und in einer speziellen Gliederungsdarstellung lassen sich die einzelnen Folien einer Präsentation anzeigen und bei Bedarf bequem umsortieren.

TextMaker 2008
TextMaker 2008
Zudem erhalten TextMaker und PlanMaker eine Visual-Basic-kompatible Makrosprache namens BasicMaker, um häufig wiederkehrende Arbeitsabläufe zu automatisieren. Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, lassen sich keine Makros in Dokumente integrieren. Hierbei orientiert sich das OLE-Automationsmodell von SoftMaker Office stark an Microsoft Office, um bestehende Office-Makros einfach übertragen zu können.

Zum Lieferumfang von TextMaker gehören neuerdings zwei Duden-Nachschlagewerke. So kann aus TextMaker heraus im "Deutschen Universalwörterbuch" und im "Großen Fremdwörterbuch" nachgeschlagen werden, um sich bei offenen Fragen Klarheit zu verschaffen. Das "Deutsche Universalwörterbuch" umfasst 150.000 Stichwörter und über 500.000 Anwendungsbeispiele, während das "Große Fremdwörterbuch" 85.000 Begriffe kennt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Jetzt aber: SoftMaker Office 2008 ist da 
  1. 1
  2. 2
  3.  


hatschi 18. Dez 2009

Wenn du das nicht brauchst, dann heißt das nicht, das das für andere auch gilt. Die Frage...

eimert 28. Dez 2007

gab es bei Atari recht lange und lief auch auf 16MHZ MegaSTE recht gut! Dass Papyrus...

yeti 11. Dez 2007

als es das noch gab. Haben Die das inzwischen aufgegeben ? Ursprünglich dachte ich, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /