• IT-Karriere:
  • Services:

Ricoh Caplio RR770: 7-Megapixler mit 3-Zoll-Display

ISO-Einstellungen nur bis 200

Ricoh hat mit der Caplio RR770 eine einfache Kompaktkamera mit 7,1-Megapixel-Auflösung vorgestellt. Der CCD-Sensor ist 1/2,5 Zoll groß. Wie die meisten ihrer Artgenossen ist auch Ricohs Neue mit einem Dreifach-Zoomobjektiv ausgerüstet (34 bis 102 mm [KB]) ist. Das mit 3 Zoll Bildschirmdiagonale recht große Display mit 230.000 Pixeln nimmt dabei fast die gesamte Rückseite des Gerätes ein. Einen optischen Sucher gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Objektiv erlaubt Makrofotos mit minimal 5 cm Abstand zum Motiv. Die Caplio RR770 ist als Vollautomatik-Kamera konzipiert und bringt noch einige Motivprogramme mit Parameter-Zusammenstellungen mit, die für typische Fotosituationen geeignet sind, beispielsweise für Porträts, Landschaften, Sportfotos und Nachtszenen.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Die ISO-Lichtempfindlichkeit kann von der Kamera-Elektronik zwischen 64, 100 und 200 oder vom Anwender selbst festgelegt werden. Dies sind recht konservative Werte verglichen mit den unrealistisch hohen und mit entsprechendem Bildrauschen versehenen Möglichkeiten, die Konkurrenten bieten.

Eine Belichtungskorrektur von plus/minus 2 EV in 1/3-EV-Stufen kann der Anwender zumindest als leichte Kontrolle über die Kamera-Automatik hinweg einsetzen. Der Weißabgleich arbeitet wahlweise automatisch oder anhand einiger Licht-Temperaturen für typische Aufnahme-Situationen. Weitere manuelle Eingriffsmöglichkeiten, vor allem Zeit- und Blendenautomatiken, gibt es hingegen nicht.

Die RR770 verfügt über fest eingebaute 32 MByte Speicher. Dieser kann über SD-Karten natürlich noch erweitert werden. Die Kamera nimmt auch Videos mit Ton auf - allerdings nur mit 320 x 240 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Die Konkurrenz hat meistens VGA-Auflösung, wenn nicht noch mehr.

Ein USB- und ein Videoanschluss sind ebenso vorhanden wie ein eingebautes Blitzlicht mit einer Reichweite von etwa 0,5 bis 2,3 m (Weitwinkel) und etwa 0,5 bis 1,7 m in der Tele-Stellung des Objektivs.

Als Stromquelle dienen zwei AA-Zellen. Bei der Verwendung von Alkali-Mangan-Batterien liegt die Aufnahmekapazität nach CIPA-Standard bei mageren 80 Aufnahmen. Mit hochkapazitativen Akkus ließe sich dieser Wert wahrscheinlich leicht erhöhen. An die Aufnahme-Kapazitäten, die Kameras mit Lithium-Ionen-Akkus erzielen, wird die Kamera jedoch nicht herankommen.

Die Ricoh Caplio RR770 misst 94,5 x 60 x 29,1 mm und wiegt leer, d.h. ohne Akkus und Speicherkarte, etwa 140 Gramm. Die Kamera soll noch im Dezember 2007 für rund 170,- Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)

GR DIGITAL II 11. Dez 2007

Was für ein Unfug! "Fehlender Zoom disqualifiziert"... sag mal, hast du Ahnung von...

Orlemu 11. Dez 2007

Hallo, da gibts auch noch Bilder der Digitalkamera: http://www.dkamera.de/news/einsteiger...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /