• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat veröffentlicht JBoss Developer Studio

Entwicklungsumgebung auf Eclipse-Basis

Das JBoss Developer Studio ist eine auf Eclipse basierende Entwicklungsumgebung, um Webanwendungen auf Basis von JBoss-Produkten zu schreiben. Die Software ist für Windows und Linux verfügbar, wobei eine Lizenz für Red Hat Enterprise Linux (RHEL) enthalten ist.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

JBoss Developer Studio
JBoss Developer Studio
Die Basis der Software bildet Eclipse 3.3, gemeinsam mit dem Web Tools Project 2.0 zur J2EE- und Webentwicklung. Ferner ist die JBoss Enterprise Application Platform integriert, damit Programmierer ihre Anwendungen dafür schreiben können - die im Developer Studio enthaltene Version ist identisch mit der Middleware-Plattform, die von Red Hat im Produktionsbetrieb fünf Jahre unterstützt wird. Zu der Plattform gehören Techniken wie der JBoss Application Server, Hibernate und Seam.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Für Seam sind darüber hinaus Werkzeuge enthalten, um etwa per Assistent ein neues Projekt anzulegen, Code vervollständigen zu lassen oder Tests durchzuführen. Der enthaltene Visual Page Editor ermöglicht zudem, Quelltext direkt zu editieren und ebenso im WYSIWYG-Modus zu arbeiten. Dabei werden RichFaces-Komponenten gerendert.

Die JBoss RichFaces sind allerdings bisher nur als Technology Preview enthalten. Es handelt sich um eine Komponentenbibliothek für JSF sowie um ein Framework, um Ajax-Funktionen in Geschäftsanwendungen zu integrieren. Zusätzlich sind die jBPM Tools, Spring Tools und die Struts Tools enthalten. Für Entwicklungszwecke gibt es außerdem einen Zugang zu RHEL 5, dem Red-Hat-Netzwerk und Linux-Entwicklerwerkzeugen.

Wie bei Red Hat üblich, wird auch das JBoss Developer Studio auf Abonnentenbasis vertrieben, es kostet 99,- US-Dollar pro Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

sumsi 11. Dez 2007

Das JBoss Developer Studio ist nur gegen Bezahlung auf der Webseite von JBoss zu...

JEE Dev 10. Dez 2007

Ja es ist der offizielle Nachfolger vom Exadel Studio. Wer JEE Zeug lokal auf seinem...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
    •  /