HIS mit HD-3850-Karten samt Übertaktung und 512 MByte

Aufgemotzte Mittelklasse-Modelle mit RV670-GPU

Drei Wochen nach Markteinführung des Grafikprozessores RV670 von AMD stellt nun HIS die nach eigenen Angaben schnellste Grafikkarte auf Basis des Radeon HD 3850 vor: Die "HD3850 ICEQ3 TURBO X" soll fast so schnell arbeiten wie Grafikkarten mit dem größeren Prozessor HD 3870, dabei aber etwas günstiger sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue HIS-Karte arbeitet statt mit den Standardtakten von 670 und 1.666 MHz für GPU und Speicher - Letzteres per DDR-Verfahren statt der physikalischen 833 MHz angegeben - mit 735 und 1.960 MHz. Die Spezifikation für HD-3870-Karten liegt bei 770 und 2.250 MHz. Beide GPUs hatte Golem.de bereits ausführlich vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
Detailsuche

HIS HD 3850 IceQ3 TurboX
HIS HD 3850 IceQ3 TurboX
Für die Turbo X von HIS empfiehlt der Hersteller einen Preis von 209,- Euro, auf diesem Niveau liegen jedoch im Handel bereits HD-3870-Karten, auch wenn AMD hier einen Preis von 229,- Euro vorsieht. Wie diese größeren Modelle verfügt auch die HD-3850-Karte von HIS über einen Kühler im bekannten IceQ-Design, der zwei Steckplätze belegt.

Etwas günstiger ist mit einer Preisempfehlung von 189,- Euro die "HD3850 IceQ3 Turbo" mit gleichem Kühler und ebenfalls 512 MByte GDDR3-Speicher. Auch sie ist mit 720/1.820 MHz kräftig übertaktet. Laut HIS werden beide Karten ab sofort an den Handel geliefert und sollten dort noch vor Weihnachten erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pinalosa 17. Dez 2007

Also ich hatte auch nie Probleme, weder mit der 9800XT, noch mit der 1950Pro.

Planet 12. Dez 2007

Du hättest es wissen können! Radeon (auf den ich mich bezog) sprach ausdrücklich von der...

Am_Rande 11. Dez 2007

Eine echte Alternative (weil auch sehr leise und leistungsstark in der Kühlung) : http...

(-.(-.(-.-).-).... 10. Dez 2007

Da hat er vollkommen recht. Selfownage vom Feinsten. *bam* ;)

Flummi 10. Dez 2007

jajaja, versucht mal nen Karte zu bekommen, ich warte schon ne kleine ewigkeit auf meine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /