• IT-Karriere:
  • Services:

Picasa für Linux: Anbindung an Picasa Web Albums

Neue Beta-Version von Picasa für Linux

Google hat Picasa für Linux in einer neuen Vorabversion veröffentlicht. Damit erhält die Software endlich eine Anbindung an Picasa Web Albums, um Daten bequem in dem Online-Fotoalbum zu veröffentlichen. Zudem bringt Picasa 2.7 weitere Neuerungen und Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Version von Picasa 2.7 speichert Veränderungen, die an Bildern vorgenommen werden, um ohne großen Aufwand zum Originalzustand einer Bilddatei zurückkehren zu können. Zudem wurde die Qualität beim Abspeichern von JPEG-Dateien verbessert und eine hierarchische Verzeichnisansicht hilft dabei, den Überblick zu bewahren.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Golf House Direktversand GmbH, Hamburg

Nach Google-Angaben läuft der direkte Import von einer Digitalkamera nun schneller und es werden mehr RAW-Formate unterstützt. So lassen sich RAW-Daten von Canons 30D sowie Nikons D200 lesen und Adobes DNG-Format versteht Picasa ebenfalls. Außerdem lassen sich nun auch CDs aus dem Programm heraus brennen.

Nach wie vor fehlt der Linux-Ausführung von Picasa aber die Möglichkeit, Videos abzuspielen. Für die Linux-Ausführung von Picasa arbeitet Google mit Codeweavers zusammen, den Machern von Wine. Diese bieten eine proprietäre Version von Wine an, einer freien Implementierung des Windows-API. Die Video-Wiedergabe läuft noch nicht, weil Wine die benötigten Video-Codecs nicht unterstützt, aber daran werde noch gearbeitet.

Google bietet Picasa 2.7 für Linux als Beta-Version zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

catdog2 10. Dez 2007

Naja WineX bzw neuerdings Cedega hat mit Wine nicht mehr sooo viel zu tun. Sind immerhin...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /