Picasa für Linux: Anbindung an Picasa Web Albums

Neue Beta-Version von Picasa für Linux

Google hat Picasa für Linux in einer neuen Vorabversion veröffentlicht. Damit erhält die Software endlich eine Anbindung an Picasa Web Albums, um Daten bequem in dem Online-Fotoalbum zu veröffentlichen. Zudem bringt Picasa 2.7 weitere Neuerungen und Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Version von Picasa 2.7 speichert Veränderungen, die an Bildern vorgenommen werden, um ohne großen Aufwand zum Originalzustand einer Bilddatei zurückkehren zu können. Zudem wurde die Qualität beim Abspeichern von JPEG-Dateien verbessert und eine hierarchische Verzeichnisansicht hilft dabei, den Überblick zu bewahren.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
  2. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
Detailsuche

Nach Google-Angaben läuft der direkte Import von einer Digitalkamera nun schneller und es werden mehr RAW-Formate unterstützt. So lassen sich RAW-Daten von Canons 30D sowie Nikons D200 lesen und Adobes DNG-Format versteht Picasa ebenfalls. Außerdem lassen sich nun auch CDs aus dem Programm heraus brennen.

Nach wie vor fehlt der Linux-Ausführung von Picasa aber die Möglichkeit, Videos abzuspielen. Für die Linux-Ausführung von Picasa arbeitet Google mit Codeweavers zusammen, den Machern von Wine. Diese bieten eine proprietäre Version von Wine an, einer freien Implementierung des Windows-API. Die Video-Wiedergabe läuft noch nicht, weil Wine die benötigten Video-Codecs nicht unterstützt, aber daran werde noch gearbeitet.

Google bietet Picasa 2.7 für Linux als Beta-Version zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /