AMD verzögert Auslieferung von Barcelona wegen TLB-Bug

Wie AMDs Produktmanager Dave Everitt aber bereits gegenüber Golem.de erklärt hatte, besteht der Fix bisher nur aus dem Abschalten des TLB und soll rund 10 Prozent Rechenleistung kosten. Wie Tech Report nun aber mit und ohne TLB gemessen hat, können daraus sowohl in Anwendungen wie Firefox als auch bei synthetischen Speicher-Benchmarks wie dem Latenz-Test von CPU-Z durchaus über 50 Prozent werden. Gemittelt fiel die Leistung von realen Desktop-Anwendungen und Spiele-Engines bei ausgeschaltetem TLB um knapp 14 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Solution Architekt SAP (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    LEONI, Nürnberg
Detailsuche

Wie sich der Fehler in der Praxis äußert, hat AMD auch zwei Wochen nach dem Verkaufsstart der Phenoms noch nicht genau beschrieben. Inzwischen ist aber bekannt, dass der TLB-Fehler intern als "Erratum 298" geführt wird und demnächst dokumentiert werden soll. Das geht unter anderem aus Einträgen von AMD-Mitarbeitern auf der Mailing-Liste von x86-64.org hervor. Bei dieser öffentlichen Liste diskutieren Programmierer die Weiterentwicklung von Linux-Kerneln.

Aus einem der Beiträge geht hervor, dass sich beim Auftreten des TLB-Bugs falsche Daten in den L3-Cache einschleichen können. Dabei ist jedoch nicht immer ein Absturz die Folge, es wird vielmehr nur eine Exception, besser bekannt als "Ausnahmefehler", ausgelöst. Die Exceptions erkennt der Prozessor selbst, das Betriebssystem kann sie zudem abfangen. Folglich hat über die Mailing-Liste auch ein anderer AMD-Programmierer bereits einen Patch für Linux veröffentlicht, der aber wegen seiner tiefen Eingriffe in die Speicherverwaltung ausdrücklich als nicht geeignet für Linux-Distributionen bezeichnet wird.

Sollte das dort beschriebene Verfahren stabil funktionieren, wäre es für AMD auch möglich, Software-Workarounds ohne Abschalten des TLB per BIOS für alle gebräuchlichen Betriebssysteme zu erstellen. Die Erfahrung mit anderen Prozessor-Fehlern - mit denen auch Intel öfter zu kämpfen hat - zeigt jedoch, dass es Monate dauern kann, bis Microsoft derartige Patches nach aufwendiger Prüfung auch per Windows-Update verteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMD verzögert Auslieferung von Barcelona wegen TLB-Bug
  1.  
  2. 1
  3. 2


huahuahua 16. Dez 2007

Manches Statement kommt ganz ungewollt zu Stande... oder etwa doch nicht so ganz...

graf porno 10. Dez 2007

Aha. Und deshalb ist es OK, wenn der Prozessor nach jahrelanger Entwicklung und...

XHess 08. Dez 2007

Definitiv nen Babelfish oder wie das heisst! Herje! Ich verstehe nicht einen...

Stepbär 07. Dez 2007

Ich hole mir den Barcelona, wenn er demnächst erscheint. Ich freue mich schon darauf.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /