• IT-Karriere:
  • Services:

Sourceforge eröffnet Marktplatz

Entwickler können kommerzielle Dienste rund um Open Source anbieten

Sourceforge hat seinen bisher im Testbetrieb laufenden Marktplatz voll in die Plattform integriert. Hierüber können Dienste rund um Open Source angeboten werden, erste Einträge gibt es bereits.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Sourceforge-Marktplatz ist nun eine vollwertige Komponente in der Plattform des Open-Source-Hosters. Über den Menüpunkt "Services" in der Navigation können Kunden Dienste angeboten werden. Die Projektadministratoren haben hierfür einen extra Punkt in ihrem Verwaltungsbereich, um entsprechende Dienstleistungen hinzuzufügen.

Derzeit bieten unter anderem schon OpenBravo, JasperSoft, Zenoss, Compiere, Firebird, Nagios und Spring Framework verschiedene Support-Dienstleistungen an. Sourceforge sieht nach eigenen Angaben einen steigenden Bedarf an Dienstleistungen rund um Open Source, so dass der Marktplatz als wichtiger Bestandteil der Plattform angesehen wird. Auf einer Hilfeseite wird die genaue Funktionsweise des Marktplatzes erläutert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Siga 07. Dez 2007

... Laut der Heise-Meldung ("natürlich" von heute und nicht schon gestern) tummeln sich...

Siga 06. Dez 2007

Schön wäre, wenn man sehen könnte, wie viel man mit gutem Service verdienen kann. Oder...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    Stellenanzeige
    Golem.de sucht CvD (m/w/d)

    Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

      •  /