Behördenruf 115: Endlich Anschluss unter dieser Nummer

Bundesnetzagentur will Behördennummer freischalten

Einen direkten Draht zu den Behörden will die Bundesregierug einrichten. Unter der einheitlichen Behördenrufnummer 115 sollen die Bürger in Zukunft die Behörde ihrer Kommune erreichen. Die Bundesnetzagentur wird in den kommenden Tagen die Telefonnummer freischalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bundesnetzagentur will in diesen Tagen die Rufnummer 115 als einheitliche Nummer freischalten, unter der Bürger mit Behörden Kontakt aufnehmen können, berichtet der "Tagesspiegel". "Wir werden den Bescheid dem Bundesinnenministerium in den kommenden Tagen zustellen", sagte ein Sprecher der Behörde.

Stellenmarkt
  1. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Unter der 115 erreichen Bürger in Zukunft einen Mitarbeiter der Verwaltung, der ihnen bei allen möglichen Fragen zu Verwaltungsangelegenheiten hilft. Falls er die Bürgeranfrage nicht selbst beantworten kann, verbindet er in die jeweilige Fachabteilung. Das kann eine Abteilung in einer kommunalen Behörde, aber auch in einer Landesbehörde sein. Ist dort niemand zu erreichen, sorgt der Call-Center-Mitarbeiter dafür, dass der Bürger zurückgerufen wird. Die Amtshotline soll anfänglich zwischen 7 und 21 Uhr besetzt sein, ein Anruf wird zwischen 10 und 20 Cent kosten.

Die Bürger werden dabei nach Angaben des Bundesinnenministeriums (BMI) nicht an ein Bundes-Call-Center weitergeleitet. Ziel ist, eine dezentrale Infrastruktur aufzubauen. "Daher bilden die bereits bestehenden Bürgerservice-Einrichtungen auf Landesebene und im kommunalen Bereich ein außerordentlich wichtiges Fundament für die Einrichtung der einheitlichen Behördenrufnummer", so das BMI.

Entsprechend werden zum geplanten Starttermin im Spätsommer 2008 erst die Bürger mehrerer Modellregionen unter der einheitlichen Rufnummer ihre Behörden erreichen. Dazu gehören das Rhein-Main-Gebiet, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und neun weitere Städte in Nordrhein-Westfalen. Bis spätestens 2014 sollen alle Kommunen unter 115 erreichbar sein.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vorbild für das Projekt ist die New Yorker Telefonnummer 311, unter der die Bürger rund um die Uhr Kontakt zu 120 Behörden der Stadt aufnehmen können. Die Idee, eine solche Nummer auch in Deutschland einzuführen, wurde erstmals auf dem Informationstechnologie-Gipfel im Dezember 2006 präsentiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HGardy 07. Dez 2007

Ich meinte eher das um sich greifende Blockwarttum (Voyeurismus). Der einzige Sinn und...

Tantalus 07. Dez 2007

Die 110 geht soweit ich weiss auch immer, egal ob Sim im Handy oder nicht oder ob Sim...

Telefonerreicher 07. Dez 2007

Ist doch einfach, herauszufinden in welchem Ziffernbereich und wieviele Stellen die...

Turok 06. Dez 2007

Sags uns... wie war das denn so? Was hat diese Rufnummer mit Vorratsdatenspeicherung zu...

telefonmann 06. Dez 2007

0815 :-D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /