• IT-Karriere:
  • Services:

Funk-Kopfhörer für die USB-Schnittstelle

Hauppauge liefert XFones PC2400 aus

Der TV-Karten-Hersteller Hauppauge bietet zur Abwechslung mal ein Stereo-Kopfhörersystem, das ohne Kabel auskommt und dessen Sender an die USB-Schnittstelle gesteckt wird. Das XFones PC2400 getaufte Produkt nutzt den 2,4-GHz-Frequenzbereich.

Artikel veröffentlicht am ,

XFones PC2400
XFones PC2400
Dabei kann zwischen acht Frequenzen gewählt werden, auf denen unverschlüsselt übertragen wird. Es können also von einem Sender mehrere Personen im Raum beschallt werden, wenn sie ebenfalls die XFones-Kopfhörer nutzen. Die Reichweite beträgt laut Hauppauge - je nach Umgebung - maximal 10 Meter. Die Kopfhörer sollen mit drei AAA-Batterien bis zu 9 Stunden Dauerberieselung ermöglichen. Ohne Audiosignal schalten die 260 Gramm wiegenden XFones jedoch nach 5 Minuten ab, um Strom zu sparen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

USB-Sender
USB-Sender
Die XFones weisen eine geschlossene Bauform der Ohrmuscheln auf. Wenn die Stereoausgabe aufgepeppt werden soll, lässt sich ein Bass-Verstärker dazuschalten. In Verbindung mit der mitgelieferten DVD-Wiedergabe-Software PowerDVD 7.0 lässt sich unter Windows XP und Vista auch eine Raumklangsimulation nutzen. Eine Treiberinstallation soll - zumindest unter Windows XP/Vista und MacOS X - nicht erforderlich sein.

Hauppauge zufolge ist das "XFones PC2400" nun im Handel verfügbar und kostet 99,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

DexterF 07. Dez 2007

Ich hab nen recht guten Kopfhörer, den ich gerne zum Headset erweitern würde, allerdings...

PanicMan 06. Dez 2007

Gibt es hier auch für ca. 90€ http://www.amazon.de/Plantronics-Pulsar-Stereo-Bluetooth...

monkman 06. Dez 2007

sehe ich auch als die beste lösung an.


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /