Abo
  • Services:

Kostenloses Visual-Basic-Buch bei MSDN

"Microsoft Visual Basic 2005 - Das Entwicklerbuch" zum Download

Microsoft Press hat das Buch "Microsoft Visual Basic 2005 - Das Entwicklerbuch" von Klaus Löffelmann als kostenlosen Download bereitgestellt. In dem Buch soll nicht nur in die objektorientierte Programmierung mit Visual Basic eingeführt werden, sondern es soll auch ein grundlegendes Verständnis für den Code vermitteln.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Autor Klaus Löffelmann gibt in seinem Buch unter anderem eine grundlegende Einführung in die Entwicklungsumgebung von Visual Basic. Zudem gibt er Hinweise zum Umstieg von Visual Basic 6, Visual Basic .Net 2002 und Visual Basic 2003 auf Visual Basic 2005. Es folgt eine Einführung in die objektorientierte Programmierung inklusive Polymorphie und Klassen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Der erste Teil des Buches steht bereits zum Download bereit, der zweite Teil soll noch im Dezember 2007 online gestellt werden. Hierin wird es auch um die Datenbank-Programmierung mit ADO.Net 2.0 und SQL Server gehen.

Für 59,- Euro ist "Microsoft Visual Basic 2005 - Das Entwicklerbuch" (ISBN 3-86063-537-9) auch im Buchhandel erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

muuh 08. Dez 2007

Vieles von dem was hier vorgebracht wird war mal, und ist seit .Net nichtmehr wirklich...

Ex-VB-Lover 07. Dez 2007

IMHO gar keine. Selbst wer -wie ich- noch aus der pre-NET Welt kommt und "klassisches...

Langolier 07. Dez 2007

Scriptkiddies (als solche) haben vom Programmieren zu wenig echte Ahnung und hier zu...

C 06. Dez 2007

gute idee :)

greg 06. Dez 2007

Ja, vielleicht dass du ihn/sie einstellen solltest! Es kommt nach meiner Erfahrung...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /