• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will auf Eee-PC, XO-Laptop & Co.

Windows soll besser auf Billig-Hardware mit Flash-Speicher laufen

Auch Microsoft hat sich auf die Fahnen geschrieben, Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern die Vorteile der Technik näher zu bringen. Doch bislang kommt bei Projekten wie dem XO-Laptop der Initiative One Laptop per Child (OLPC) oder Asus' kleinem Billig-Notebook Eee-PC Linux zum Einsatz, auch wenn Windows durchaus auf den Geräten läuft. Künftig soll Microsofts Betriebssystem besser mit entsprechender Billig-Hardware harmonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will die Unterstützung von Windows XP auf Flash-basierten Geräten verbessern. Zwar läuft Windows XP durchaus auf Intels Classmate PC und auch dem Eee-PC von Asus, ausgeliefert werden die Geräte aber mit Linux, Microsoft bleibt also erst einmal außen vor.

Stellenmarkt
  1. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Um das zu ändern und bei künftigen Geräten für Entwicklungs- und Schwellenländer mit dabei zu sein, will Microsoft Richtlinien für Gerätehersteller veröffentlichen und diesen künftig besser unter die Arme greifen, damit Windows auf den Geräten gut läuft.

Auch auf dem einst als "100-Dollar-Laptop" gestarteten XO-Laptop der Initiative OLPC soll künftig Windows laufen. Erste Feldtests sollen schon im Januar 2008 starten. Wenn es gelinge, ein "qualitativ hochwertiges Windows-Erlebnis" auf den Geräten zu schaffen, könnte Windows XP für den XO-Laptop in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 auf den Markt kommen. Noch läuft Windows nicht auf dem OLPC, es gebe aber großes Interesse von Regierungen und NGOs an einem XO mit Windows XP.

Eines macht Microsoft aber ganz deutlich: Es gibt keine Pläne, eine Windows-Version anzubieten, die auf den in den USA und Kanada im Rahmen der Kampagne "Give one Get one" verkauften XO-Laptops läuft.

Noch feilt Microsoft an einer Version von Windows XP und Office XP, die mit nur 2 GByte Flash-Speicher auskommt. Zwar ist der XO-Laptop mit nur 1 GByte ausgestattet, aber auf Drängen von Microsoft lässt sich dieser Speicher per SD-Karte erweitern. Damit Windows diesen aber nutzen kann, bedarf es eines BIOS, mit dem Windows von einer SD-Speicherkarte booten und laufen kann. Daran arbeitet man bei Microsoft, ebenso an Treibern für die zum Teil speziell entwickelte Hardware des XO.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)

^Andreas... 18. Feb 2008

Selbstbeschiß ist schon eine feine Sache, was? ^^

LucaBrasi 13. Dez 2007

Dann aber auch nur mit CE-fähigen Applikationen. Das wäre mir ein bisserl zu wenig.

JayJay 10. Dez 2007

Eben drum... Es geht M$ sicherlich nicht darum, gönnerhaft den Entwicklungs- und...

WinamperTheSecond 08. Dez 2007

Soweit ich das sehe ist aber keine der beiden Lösungen auf Flashspeicher optimiert...

David G 06. Dez 2007

Ich frage mich auch schon seit Jahren, wann man als Otto Normaluser in den Genuß eines...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    •  /