Microsoft will auf Eee-PC, XO-Laptop & Co.

Windows soll besser auf Billig-Hardware mit Flash-Speicher laufen

Auch Microsoft hat sich auf die Fahnen geschrieben, Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern die Vorteile der Technik näher zu bringen. Doch bislang kommt bei Projekten wie dem XO-Laptop der Initiative One Laptop per Child (OLPC) oder Asus' kleinem Billig-Notebook Eee-PC Linux zum Einsatz, auch wenn Windows durchaus auf den Geräten läuft. Künftig soll Microsofts Betriebssystem besser mit entsprechender Billig-Hardware harmonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will die Unterstützung von Windows XP auf Flash-basierten Geräten verbessern. Zwar läuft Windows XP durchaus auf Intels Classmate PC und auch dem Eee-PC von Asus, ausgeliefert werden die Geräte aber mit Linux, Microsoft bleibt also erst einmal außen vor.

Stellenmarkt
  1. Agile Software Entwickler (m/w/d) Java
    binaris-informatik, Langenfeld
  2. Cyber Security Engineer (m/f/d)
    ATCP Management GmbH, Berlin
Detailsuche

Um das zu ändern und bei künftigen Geräten für Entwicklungs- und Schwellenländer mit dabei zu sein, will Microsoft Richtlinien für Gerätehersteller veröffentlichen und diesen künftig besser unter die Arme greifen, damit Windows auf den Geräten gut läuft.

Auch auf dem einst als "100-Dollar-Laptop" gestarteten XO-Laptop der Initiative OLPC soll künftig Windows laufen. Erste Feldtests sollen schon im Januar 2008 starten. Wenn es gelinge, ein "qualitativ hochwertiges Windows-Erlebnis" auf den Geräten zu schaffen, könnte Windows XP für den XO-Laptop in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 auf den Markt kommen. Noch läuft Windows nicht auf dem OLPC, es gebe aber großes Interesse von Regierungen und NGOs an einem XO mit Windows XP.

Eines macht Microsoft aber ganz deutlich: Es gibt keine Pläne, eine Windows-Version anzubieten, die auf den in den USA und Kanada im Rahmen der Kampagne "Give one Get one" verkauften XO-Laptops läuft.

Noch feilt Microsoft an einer Version von Windows XP und Office XP, die mit nur 2 GByte Flash-Speicher auskommt. Zwar ist der XO-Laptop mit nur 1 GByte ausgestattet, aber auf Drängen von Microsoft lässt sich dieser Speicher per SD-Karte erweitern. Damit Windows diesen aber nutzen kann, bedarf es eines BIOS, mit dem Windows von einer SD-Speicherkarte booten und laufen kann. Daran arbeitet man bei Microsoft, ebenso an Treibern für die zum Teil speziell entwickelte Hardware des XO.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


^Andreas... 18. Feb 2008

Selbstbeschiß ist schon eine feine Sache, was? ^^

LucaBrasi 13. Dez 2007

Dann aber auch nur mit CE-fähigen Applikationen. Das wäre mir ein bisserl zu wenig.

JayJay 10. Dez 2007

Eben drum... Es geht M$ sicherlich nicht darum, gönnerhaft den Entwicklungs- und...

WinamperTheSecond 08. Dez 2007

Soweit ich das sehe ist aber keine der beiden Lösungen auf Flashspeicher optimiert...

David G 06. Dez 2007

Ich frage mich auch schon seit Jahren, wann man als Otto Normaluser in den Genuß eines...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. In-Ears: Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch
    In-Ears
    Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch

    Die neuen Airpods 3 von Apple erreichen die angegebene Laufzeit von sechs Stunden nicht, wenn alle Funktionen aktiviert sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 in Kürze bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /