• IT-Karriere:
  • Services:

Accessibility-Framework für Eclipse

Entwickler können Zugangshilfen schreiben

IBM hat der Eclipse Foundation das Accessibility Tools Framework (ACTF) zur Verfügung gestellt, mit dem Programmierer innerhalb der freien Entwicklungsumgebung Zugangshilfen erstellen können. Noch steht kein Download zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sinn des ACTF ist, dass Entwickler sich ihre Zugangshilfen nicht von Grund auf neu programmieren müssen und so einfach getestete Erweiterungen wie Visualisierungswerkzeuge in ihrer Software verwenden können. Das Framework bietet dafür standardisierte Schnittstellen, über die gewünschte Funktionen angesprochen werden können. Auch den Anforderungen moderner Web-2.0-Applikationen soll ACTF gerecht werden.

IBM geht davon aus, dass auf neue Anforderungen durch die Offenlegung von ACTF nun noch schneller reagiert werden kann. Derzeit übertragen die IBM-Programmierer den Quellcode in das neue ACTF-CVS bei Eclipse, was noch im Dezember 2007 abgeschlossen sein soll. Auch Beispiele sollen veröffentlicht werden, derzeit gibt es aber noch keine Downloads.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€ (PS4), 34,84€ (Xbox One), 49,99€ (Steam-Code)
  2. 19,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Energieversorgung: Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung
Energieversorgung
"Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung"

Die Coronakrise ist auch für die deutschen Energieversorger eine völlig neue Situation. Wie kommen sie zurecht? Wir haben nachgefragt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    •  /