Abo
  • Services:

Active-Directory-Authentifizierung für Linux

Likewise startet neues Open-Source-Projekt

Die Firma Likewise, die bis vor kurzem noch Centeris hieß, hat ein neues Open-Source-Projekt ins Leben gerufen, mit dessen Software Linux-Clients einer Active-Directory-Domäne beitreten können. Partner, die die Likewise Open getaufte Software unterstützen wollen, sind schon gefunden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit Likewise Open können sich Linux-Computer an einer Active-Directory-Domäne anmelden, so dass in heterogenen Umgebungen ein Passwort für Windows- und Linux-Systeme ausreicht. Mit der Software sollen sich zudem die Active-Directory-Sicherheitseinstellungen auf die Linux-Maschinen übertragen lassen, so dass Vorgaben zur Passwort-Komplexität sowie zum -Ablaufdatum übernommen werden.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Hochland Natec GmbH, Heimenkirch

Darüber hinaus unterstützt die Software Credential Caching, damit die Anmeldung auch funktioniert, wenn die Verbindung mit dem Domänen-Controller gerade unterbrochen ist. Single-Sign-On soll zudem mit SSH funktionieren.

Mit Likewise Enterprise hat Likewise auch eine erweiterte proprietäre Fassung im Programm. Die Leitung des Open-Source-Projektes übernimmt Gerald Carter, der bei Likewise arbeitet und auch Mitglied des Samba-Teams ist, das eine freie Software zum Ersatz von Windows-Domänen-Servern schreibt.

Red Hat und Canonical haben Likewise bereits zugesichert, die Software zu unterstützen. Neben dem Quelltext stehen vorkompilierte Fassungen für Fedora 8, OpenSuse 10.3 und Ubuntu 7.10 zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

murks 05. Dez 2007

fein fein!! :-)... guck ich mir gleich mal an


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /