Abo
  • Services:

Active-Directory-Authentifizierung für Linux

Likewise startet neues Open-Source-Projekt

Die Firma Likewise, die bis vor kurzem noch Centeris hieß, hat ein neues Open-Source-Projekt ins Leben gerufen, mit dessen Software Linux-Clients einer Active-Directory-Domäne beitreten können. Partner, die die Likewise Open getaufte Software unterstützen wollen, sind schon gefunden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit Likewise Open können sich Linux-Computer an einer Active-Directory-Domäne anmelden, so dass in heterogenen Umgebungen ein Passwort für Windows- und Linux-Systeme ausreicht. Mit der Software sollen sich zudem die Active-Directory-Sicherheitseinstellungen auf die Linux-Maschinen übertragen lassen, so dass Vorgaben zur Passwort-Komplexität sowie zum -Ablaufdatum übernommen werden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Darüber hinaus unterstützt die Software Credential Caching, damit die Anmeldung auch funktioniert, wenn die Verbindung mit dem Domänen-Controller gerade unterbrochen ist. Single-Sign-On soll zudem mit SSH funktionieren.

Mit Likewise Enterprise hat Likewise auch eine erweiterte proprietäre Fassung im Programm. Die Leitung des Open-Source-Projektes übernimmt Gerald Carter, der bei Likewise arbeitet und auch Mitglied des Samba-Teams ist, das eine freie Software zum Ersatz von Windows-Domänen-Servern schreibt.

Red Hat und Canonical haben Likewise bereits zugesichert, die Software zu unterstützen. Neben dem Quelltext stehen vorkompilierte Fassungen für Fedora 8, OpenSuse 10.3 und Ubuntu 7.10 zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 2,29€
  3. 16,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

murks 05. Dez 2007

fein fein!! :-)... guck ich mir gleich mal an


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /