Abo
  • Services:
Anzeige

Transmissions: MySpace-Variante von "MTV Unplugged"

James Blunt macht den Anfang

Musiker nutzen MySpace schon länger, beispielsweise um Fans Songs vorzustellen. MySpace bietet ihnen nun die Möglichkeit, exklusive Live-Darbietungen einzuspielen und diese über das Internet zu verkaufen. Vorteil für die Künstler: Sie bestimmen, was und wo sie spielen und wie viel Geld die Nutzer für das Konzert bezahlen sollen.

Anzeige

MySpace Transmissions
MySpace Transmissions
James Blunt? Oder lieber ... - nein, mehr gibt es noch nicht zu sehen auf "Transmissions", dem neuen Musikangebot der Social-Networking-Plattform, das heute gestartet ist. Transmission heißt auf Deutsch soviel wie Ausstrahlung, und genau darum geht es: um die Ausstrahlung eines exklusiven Live-Auftritts. Dazu lädt MySpace Musiker in ein Studio ein, wo sie live mehrere Stücke spielen und interviewt werden. Dabei werden sie gefilmt und die Videos können anschließend über die MySpace-Seite abgerufen oder heruntergeladen werden. Gegen Bezahlung, versteht sich: 13,99 US-Dollar kosten die fünf Songs, die James Blunt für MySpace eingespielt hat, darunter auch seine aktuelle Single "Same Mistake". Vorerst gilt das Angebot jedoch nur für Nutzer in den USA.

MySpace Transmissions
MySpace Transmissions
Wie beim Vorbild "MTV Unplugged" stehen auch bei Transmissions die Wünsche der Künstler im Vordergrund: Sie wählen das Studio, die Songs, deren Anzahl und Länge - und schließlich den Preis, zu dem die Darbietung heruntergeladen werden kann. "Wir ermöglichen es den Künstlern, auszuwählen, wie sie ihre Musik vertreiben", zitiert die "New York Times" Josh Brooks, der bei MySpace für die Inhalte verantwortlich ist. MySpace verhandelt dabei mit jedem Künstler einzeln, wie viel von den Einnahmen für die Downloads bei dem Anbieter bleibt. Bei der Premiere geht MySpace leer aus: Blunt streicht das Geld komplett selbst ein.

MySpace Transmissions
MySpace Transmissions
Den ersten Künstler zumindest scheint das Konzept zu überzeugen: Als Künstler sei man vom Radio abhängig, wo aber nur laute 3:30-Minuten-Songs mit starken Beats gespielt würden, sagte Blunt. "Musik ist aber viel mehr als das. Auf MySpace kann ich Songs in der Länge und Klangfarbe meiner Wahl zu Gehör zu bringen."

Schon seit längerem nutzen Musiker MySpace als Plattform, um sich und ihre Musik bekannt zu machen. Anfangs konnten sie nur ihr Profil hinterlegen. Inzwischen gibt es die Möglichkeit, über einen integrierten Player den Nutzern Songs vorzustellen, ihnen Videos zur Verfügung zu stellen oder aktuelle Tourdaten zu veröffentlichen, womit sich MySpace längst einen festen Platz in der Musiklandschaft erobert hat.


eye home zur Startseite
Worscht 05. Dez 2007

Wow, konstruktiver Beitrag. Den Gefallen tue ich dir trotzdem nicht. Das Angebot von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Evolution <> Sozialismus?

    mnementh | 19:49

  2. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    mnementh | 19:44

  3. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    teenriot* | 19:38

  4. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    Michael H. | 19:38

  5. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 19:35


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel