• IT-Karriere:
  • Services:

Störung: Alice-Kunden bekommen nicht alle Webseiten zu sehen

Routing-Probleme bei Hansenet

Seit den Mittagsstunden des 4. Dezember 2007 ist das interne Netz von Hansenet - besser bekannt als Alice - wieder einmal gestört. Grund dürfte ein fehlerhaftes Routing sein: Alice-Nutzer können manche Webseiten problemlos öffnen, bei anderen Adressen erscheint eine Fehlermeldung. Die Alice-Hotline verspricht Besserung im Laufe des Nachmittags.

Artikel veröffentlicht am ,

Zahlreiche Webseiten - darunter auch Golem.de - können derzeit von einigen Alice-Kunden nicht geöffnet werden. Zu den betroffenen Adressen zählen auch Google.de, Google.com und Stadtplandienst.de. Laut Auskunft der Alice-Hotline handelt es sich um "eine großflächige Störung in unserem Netz". Dieses Verhalten war im Jahr 2007 bereits mehrfach bei Anschlüssen in Berlin und München zu beobachten. Alles deutet auf fehlerhaftes Routing hin - die Domain Name Server bei Alice sind offenbar aus dem Tritt gekommen.

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Die Hotline-Mitarbeiter vertrösten derzeit die Anrufer mit dem Hinweis, dass das Problem bereits bekannt sei und daran hektisch gearbeitet werde. Spätestens bis 16:00 Uhr soll die Störung behoben sein. Damit sich im Anschluss auch die Router der Kunden wieder die richtigen DNS-Adressen besorgen, empfiehlt es sich, diese Geräte kurz vom Stromnetz zu trennen und wieder anzuschließen.

Nachtrag vom 4. Dezember 2007 um 15:55 Uhr:
Die Störungen scheinen behoben zu sein, die betroffenen Webseiten lassen sich auch per Alice-DSL wieder aufrufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

Ickenation 09. Jan 2008

Hallo! Liege gerade im Clinch mit Alice. Ich weiß, dass es am 12.12.2008 im Bereich...

alice_sucks 29. Dez 2007

Günstig oder billig? Sch*** Service, Internetstörungen müssen kostenpflichtig gemeldet...

Idee... 06. Dez 2007

Aha. Sprich, eben z.B. keine FritzBox (weil eingebautes Modem), sondern einen...

Sehr Traurig 05. Dez 2007

[...]besser bekannt als Alice - wieder einmal gestört[...] Ach so, "wieder einmal", also...

KingDingeling 05. Dez 2007

....in einem Atemzug mit Google genannt zu werden. Genialer Schachzug von denen, die...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /