Phenom 9600 lieferbar, Preise sinken stetig

Jedoch immer noch teurer als AMDs Preisempfehlung

Zwei Wochen nach der Vorstellung der Spider-Plattform sind die angekündigten Komponenten aus Phenom-Prozessor, HD-3800-Grafikkarten und 790FX-Mainboards nun sämtlich im Handel verfügbar. Die von AMD angepeilten Preise haben die CPUs bei stetig fallenden Preisen aber noch nicht erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie AMD jetzt mitteilte, bezogen sich die in Warschau genannten Preise von 169,- Euro für den Phenom 9500 (2,2 GHz) und 190,- Euro für den Phenom 9600 (2,3 GHz) auf eine Umrechnung der 1.000er-Preise von US-Dollar nach Euro. In der nach dem Spider-Launch veröffentlichten Preisliste für PC-Hersteller und Wiederverkäufer sind die Quad-Core-Prozessoren mit 251,- und 283,- US-Dollar verzeichnet. AMD legt hier offenbar einen Wechselkurs von 1,48 US-Dollar für einen Euro zugrunde.

Stellenmarkt
  1. Leiter HR - IT (m/w/d)
    DEKRA SE, Stuttgart
  2. Mediendesigner online (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Von anfangs rund 250,- Euro fiel der Preis für den Phenom 9500 im deutschen Einzelhandel inzwischen stellenweise auf unter 200,- Euro. Noch in der vergangenen Woche gab ein von Golem.de befragter Händler an, die Distributoren würden den kleinen Phenom nur zu Preisen über 190,- Euro verkaufen - damit wären die von AMD erhofften 169,- Euro kaum zu machen. Inzwischen sinken die Preise jedoch kontinuierlich, auch weil der Phenom 9600 inzwischen von den Großhändlern ausgeliefert wird. Er kostet derzeit um 250,- Euro. Die Spanne in den Preissuchmaschinen ist jedoch für einen Prozessor ungewöhnlich weit zwischen 230,- und knapp 300,- Euro angelegt.

Auch das größere Modell der HD-3800-Karten, das anfangs nicht verfügbar war, wird inzwischen ausgeliefert. Für diese Radeon HD 3870 mit 512 MByte GDDR4-Speicher sind derzeit rund 230,- Euro zu bezahlen, die kleinere HD 3850 mit 256 MByte GDDR3-Speicher kostet um 170,- Euro. Die Preise der Spider-Grafikkarten liegen damit genau bei den von AMD genannten Empfehlungen, die Prozessoren sind noch deutlich teurer.

Noch "im Zulauf", wie ein Händler meinte, sind die mit rund 100,- Euro recht günstigen AM2+-Mainboards für die Phenoms mit 790X-Chipsatz. Anders als die doppelt so teuren Modelle mit 790FX-Chipsatz, die vier Grafikkarten aufnehmen können, sind die 790X-Boards nur für zwei 3D-Beschleuniger geeignet. Die Händler rechnen in der kommenden Woche mit dem Eintreffen der kleineren Spider-Unterbauten. Noch lohnen sich die teuren 790FX-Platinen nicht wirklich, denn einen Grafiktreiber, der die Kopplung von mehr als zwei Grafikkarten erlaubt, will AMD erst im Januar 2008 veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Seti: Doch kein Signal von Proxima Centauri
    Seti
    Doch kein Signal von Proxima Centauri

    2019 wurde ein vermeintlich außerirdisches Signal entdeckt, das vom Stern Proxima Centauri zu kommen schien. Doch es stammte von der Erde.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /