Linspire bringt Intallationssystem auf Ubuntu

"Click-and-Run" noch für weitere Distributionen geplant

Der Linux-Distributor Linspire hat sein "Click-and-Run"-System (CNR) in einer Beta-Software vorgestellt, die auch unter Ubuntu läuft. Damit will der Anbieter die Software-Installation unter Linux vereinheitlichen und vereinfachen. Letztlich ist CNR aber nur ein Aufsatz für die Paketverwaltung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CNR war ursprünglich nur Bestandteil der Linspire-Distribution, doch Anfang 2007 kündigte das Unternehmen an, seinen Dienst auch für andere Distributionen anzubieten. Dabei hat CNR das Ziel, den Anwender von der eigentlichen Paketverwaltung seines Linux-Systems fernzuhalten und ihm so die Installation von zusätzlicher Software zu vereinfachen. Nach Ansicht von Linspire ist dies die Lösung, um eine standardisierte Installationsprozedur unter Linux zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
Detailsuche

Linspire war früher Debian-basiert und nutzt heute Ubuntu als Grundlage. Daher sind Ubuntu 7.04 und 7.10 nun auch die ersten zusätzlichen von CNR unterstützten Distributionen. Debian, Fedora und OpenSuse sollen jedoch noch folgen. Um CNR nutzen zu können, muss der als Open Source verfügbare Client heruntergeladen und installiert werden.

Anschließend kann Software über CNR.com ausgewählt und eingerichtet werden. Die grundsätzlichen Funktionen sind dabei kostenlos und ohne Registrierung zugänglich, für mehr Funktionen, wie die Foren, ist eine Registrierung nötig. Für 50,- US-Dollar im Jahr gibt es zudem einen Premiumzugang, mit dem es unter anderem Rabatt auf die kommerziellen Angebote gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neuv de töff töff 06. Dez 2007

Aber das hätte doch leider zur folge, dass der Anfänger bei dieser Methode bleiben will...

ScrewItFix 05. Dez 2007

Kennst du XT-Commerce - auch GLP, aber du kannst es nur bekommen wenn du Supportvertrag...

ScrewItFix 05. Dez 2007

dem stimme ich zu

ScrewItFix 05. Dez 2007

Allein bei dem Gedanken das in Zufunkt die User sich die Dateien von jeder x-beliebigen...

ScrewItFix 05. Dez 2007

Bitte auch zu bedenken das der INITIATOR von Linspire ein ehemaliger Microsoft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /