• IT-Karriere:
  • Services:

Desktop-Suche Beagle 0.3 mit Weboberfläche

Neue Version mit Geschwindigkeitssteigerungen

Fast zwei Jahre nach der Version 0.2.0 ist die Linux-Desktop-Suche Beagle nun in der Version 0.3.0 erschienen. Erstmals gibt es auch die Möglichkeit, den Daemon der Linux-Software über einen Browser zu bedienen. Einige der verwendeten Backends wurden neu geschrieben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Beagle-Version soll sowohl beim Erstellen des Index als auch beim Suchen viele Optimierungen mitbringen, die letztlich zu einer schnelleren Arbeitsweise führen. Zudem wurden einige der Backends neu geschrieben. So verwendet das Thunderbird-Backend nun eine Erweiterung, um den Beagle-Daemon über neue Daten zu informieren. Auch für Opera und Nautilus gibt es neue Backends, über das Konfigurationswerkzeug lassen sich die verwendeten Backends an- und abschalten.

Beagle
Beagle
Stellenmarkt
  1. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Eine Ajax-basierte Weboberfläche gibt die Möglichkeit, im Beagle-Index über den Browser zu suchen, ist aber noch als experimentell gekennzeichnet. Ebenfalls noch nicht fertig ist die Netzwerksuche, mit der sich auf anderen Computern nach Daten fahnden lässt. Im Zusammenspiel mit Avahi werden andere Beagle-Daemons im Netzwerk automatisch aufgespürt.

Die neue Version nutzt darüber hinaus einen anderen TeX-Filter und kann in Evolution-Notizen suchen. Alle Änderungen finden sich im Changelog. Die auf Mono basierende Desktop-Suche Beagle steht ab sofort in der Version 0.3.0 zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€

dr. konqui 04. Dez 2007

KDE 3.5 nutzt strigi nicht, aber beim installieren von einer KDE 4.0 beta war es dabei...

ffff 04. Dez 2007

ich werd wohl erst mal Mindbreeze ausprobieren und wenn das nicht taugt, dann mal bei...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /